Montag, 02. Juni 2014, 8:15 Uhr

Justin Bieber entschuldigt sich nach fünf Jahren für Witz

Popstar Justin Bieber hat sich für ein fünf Jahre altes Video entschuldigt, in dem er einen rassistischen Witz erzählt.

In einem Statement nennt er sein Verhalten einen “kindischen, nicht nur verzeihenden Fehler”, den der begangen habe: “Als Kind habe ich die Kraft bestimmter Wörter noch nicht verstanden und wie sehr sie jemanden verletzen können. Ich dachte damals es sei in Ordnung, beleidigende Wörter und Witze zu wiederholen. Mir war nicht klar, dass das nicht lustig ist, sondern dass meine Taten nur noch mehr Ignoranz schaffen.”

Die britische Zeitung ‘The Sun’ hatte das Video am Sonntag veröffentlicht. Darin benutzt Bieber fünf Mal das Wort N-Wort, nachdem er seine Freunde fragt: “Wieso haben schwarze Menschen Angst vor Kettensägen?”. Einer seiner Freunde warnt den Popstar noch: “Sag es lieber nicht”, doch er lacht und führt fort: “Lauf N****r, N****r, N****r, N****r, N****r.”

Der heute 20-jährige ‘Boyfriend’-Sänger war zum Zeitpunkt der Entstehung des Videos erst 15 Jahre alt. Er und sein Management wussten angeblich von der Existenz des Videos und sollen in der Vergangenheit viel Geld dafür bezahlt haben, dass es nicht an die Öffentlichkeit gelangt. (Bang)