Dienstag, 03. Juni 2014, 11:27 Uhr

Beyoncé und Jay-Z: Familien-Urlaub mit Blue Ivy

Um die Beziehung von Beyoncé und Jay-Z rankten sich in den vergangenen Wochen eher negative Schlagzeilen. Jetzt gönnte sich die kleine Familie eine kleine Auszeit.

Ehekrise? Beziehungs-Aus? Diese Spekulationen mussten sich die 32-Jährige Pop-Diva und der 44-Jähriger Rapper in den letzten Wochen zur Genüge anhören. Um den Stress des Alltages ein wenig zu entfliehen verbrachte das Musiker-Paar gemeinsam mit ihrer Tochter Blue Ivy einen “Urlaubstrip” in den Hamptons – vor den Toren New Yorks. Von ihrer scheinbaren Familienidylle veröffentlichte die Sängerin gleich mehrere Fotos auf ihrem Blog und zeigte sich nicht nur freizügig im Badeanzug, sondern auch glücklich als Teil des Mutter-Tochter-Gespanns. Hier gibt’s jede Menge Urlaubs-Fotos!

Die Sängerin hat offenbar alle Hände voll zu tun um ihren zweijährigen Sprössling bei Laune zu halten. Auf den Fotos spielten sie zusammen im Garten sowie auf dem Tennisplatz und erkundeten sogar gemeinsam den Kleiderschrank des Superstars. Dort schlüpfte die Kleine wortwörtlich in die Fußstapfen ihrer erfolgreichen Mutter und probierte gleich ein Paar ihrer High-Heels an. Auch ihr Mann genoss offenbar die Ruhe vor den Medien und nahm sich ebenfalls eine kleine Auszeit. Die 32-Jährige veröffentlichte ein Schnappschuss von ihrem Liebsten, wie er im Flugzeug ein kleines Nickerchen hält.

Will die ,Listen’-Interpretin etwa mit diesen harmonischen Fotos die Gerüchte der letzten Wochen übertönen? Zunächst veröffentlichte sie einige Bilder eines Familienfestes, auf dem ihrer gesamte Verwandtschaft friedlich zusammen feiert. Unter den Gästen befinden sich auch ihre Schwester Solange Knowles (27), die sich mit ihrem 44-Jährigen Schwager erst vor Kurzem in einem Fahrstuhl heftig stritt und nun zusammen in Frieden feiert.

Gaukelt Beyoncé ihren Fans mit diesen Fotos ein scheinbar perfektes Familienleben nur vor oder will sie tatsächlich mit den Negativ-Gerüchten um sie und Jay-Z endgültig aufräumen? Diese Frage wird sich sicherlich in Zukunft klären. (LT)

Foto: WENN.com