Mittwoch, 04. Juni 2014, 20:57 Uhr

Keira Knightley will ihre Kinder nicht im Rampenlicht sehen

Schauspielerin Keira Knightley würde ihre eigenen Kinder nicht dazu ermutigen, eine Leinwand-Karriere als Jugendlicher anzustreben, wie sie nun in einem Interview verriet.

Der britische Hollywood-Export feierte schon im Jahr 2002 mit ,Kick It Like Beckham’ ihren Durchbruch in der Filmszene und stand daher schon früh im Rampenlicht. In ihrer Vergangenheit musste die heute 29-Jährige mit viel Kritik über ihre Figur und ihre schauspielerische Leistung kämpfen. ,,Man hat mir früher vorgeworfen eine schlechte Schauspielerin zu sein und unter Anorexie zu leiden”, erzählte sie gegenüber der britischen ,Elle’ und gab weiter zu: ,,Sich so etwas als Teenager oder in seinen Zwanzigern anhören zu müssen ist hart.“ Die ,Fluch der Karibik’-Darstellerin würde deshalb ihre eigenen Kindern davon abhalten schon im jungen Alter eine Karriere auf der Leinwand zu beginnen.

Seit gut einem Jahr ist die erfolgreiche Schauspielerin mit dem ,Klaxons’-Keyboarder James Righton verheiratet und macht sich daher bereits Gedanken um die Erziehung ihrer zukünftigen Kinder. ,,Ich würde 100-prozentig ‚Nein‘ sagen, wenn mein Kind ins Rampenlicht wollen würde. Als Teenager sollte man sich lieber völlig betrinken oder andere Fehler machen und daraus lernen, am besten außerhalb der Augen der Öffentlichkeit”, hieß es von der 29-Jährigen weiter. Dennoch bereue sie es nicht so frühe Erfahrungen mit Berühmtheit und Popularität gemacht zu haben, wie sie selber beschrieb: ,,Wenn ich zurückdenke, würde ich alles noch einmal genauso machen.“ Offenbar hat der Hollywood-Star aus ihren Erfahrungen gelernt.

Keira Knightley wird mit ihrem neuen Streifen ,Begin Again’ gemeinsam mit ,Maroon 5′-Frontmann Adam Levine (35) ab dem 14. August in den deutschen Kinos zu sehen sein. (LT)

Fotos: WENN.com