Mittwoch, 04. Juni 2014, 13:16 Uhr

Lana Del Rey wohnt in einer WG am Strand

Nächste Woche erscheint mit ‘Ultraviolence’ das zweite Album der US-Sängerin Lana Del Rey, die jetzt darüber spricht, wie sie mit ihrem Status als ein regelrechter Weltstar zurechtkommt.

“An manchen Tagen gelingt mir das, an anderen habe ich an meiner Identität zu knabbern und weiß nicht, wo ich hingehöre.”, sagte die 27-Jährige der Illustrierten ‘Grazia’ Zusammen mit ihren Geschwistern Caroline und Charlie und ihrem Freund Barrie, einem schottischen Musiker, lebt sie in einer WG am Strand von Los Angeles, nachdem sie die letzten zehn Jahre an der Ostküste verbracht hat. “Ich finde, dass dieses lässige Strandleben besser zu mir passt als New York.”

Mehr zum Thema Lana Del Rey: Jede Menge Neues rund um “Ultraviolence”

Außerdem hilft es ihr, Schlagzeilen zu vermeiden: “Man kann das steuern. Zum Beispiel, indem man am Stadtrand wohnt, so wie wir, in einer normalen Gegend mit ganz normalen Nachbarn.” Sie gehöre jedenfalls nicht “zu den Leuten, die quasi auf Twitter leben und glauben, sie müssten stets über alles Auskunft geben.” Dafür stammen die meisten Songs auf ihrem Album erneut aus ihrer Feder: “Wer nichts zu sagen hat, kann keine bleibende Popmusik schaffen. Ich weiß jetzt schon, dass ich meinen Kindern später meine ganze Lebensgeschichte anhand meiner Songs erzählen kann.”

Zum Glück würde ihr der Stoff auch nicht ausgehen, “wilde Geschichten und extreme Lebenserfahrungen” ziehe sie ja regelrecht an. So war Lana Del Rey bereits als Teenager Alkoholikerin, denn “unsere Familie hat eine lange Geschichte, was Suchtverhalten angeht.” Seit zehn Jahren habe sie jedoch “keinen Drink mehr angerührt.”

Foto: WENN.com