Donnerstag, 05. Juni 2014, 17:16 Uhr

Conchita Wurst: Vom ESC zur Wursttheke - Hier ist die Parodie

Lars Redlich, Musicaldarsteller, TV-Schauspieler und Musik-Comedian hat eine äußerst putzige, deutsche Version des Conchita-Wurst-Hits ‚Rise Like A Phoenix‘ aufgenommen.

Der gebürtige Berliner hat selbst getextet und den Supermarkt-Einkaufs-Clip mit einem Freund produziert. Gegenüber klatsch-tratsch.de sagte er zu seiner Version: “Das Original ist einfach ein sehr gut komponierter Popsong, den ich prinzipiell schon mal sehr gut finde. Dann hab ich mit ‘nem Kumpel rumgeblödelt und wir sind von ‘Scheiße, ich fühl nix’ über ‘Maisbrei für Felix’ zu ‘Reis, Milch und Kleenex’ gekommen. Am nächsten Tag hab ich gedacht, dass man da einen ganzen Song draus machen sollte und hab losgelegt.”

Mehr zum Thema: Conchita Wurst von 50.000 beim “Life Ball” gefeiert

In erster Linie sieht Lars seine Version natürlich als einen Spaß an. “Allerdings find ich die Haltung Russlands gegenüber Homosexuellen recht mittelalterlich und fand das eine gute Möglichkeit, dies ein bisschen auf die Schippe zu nehmen.”

Dass es natürlich nicht bei einer Parodie bleiben würde, liegt angesichts des Rummels um den Song ‘Rise Like A Phoenix‘ auf der Hand. Bei Youtube gibt’s inzwischen unzählige davon.

Lars Redlich ist übrigens derzeit mit seinem Musik-Comedy-Programm ‘Lars But Not Least!’ unterwegs. Und natürlich gehört seit ein paar Tagen auch “Reis, Milch und Kleenex” zum Repertoire.

Bei “TV total” sang die österreichische Künstlerin übrigens gestern auf ProSieben gemeinsam mit der ‘TV total’-Showband Heavytones ihrer Siegersong ‘Rise Like A Phoenix’ und sprach mit Stefan Raab über ihren wahrlich einem Phönix gleichen Aufstieg seit ihrem Erfolg in Kopenhagen.
Dort verriet sie, dass sie noch kein Album fertig habe und auch selbst keine Songs komponieren könne: “Ich bin da relativ talentfrei, wenn es darum geht, Songs zu schreiben. Deswegen bin ich da angewiesen auf talentiertere Menschen.” Konkrete Ideen für den musikalischen Stil habe sie dafür auch noch nicht, wie sie Raab verriet: “Ja, und da fängt die Problematik auch schon an. (…) Ja Stefan, vielleicht hast du ja einen in deiner Schublade.”

Fotos: L. Redlich/Youtube, Starpress