Samstag, 07. Juni 2014, 15:20 Uhr

Susanne Blech: Joko ist großer Fan - und das ist das neue Video

Nach Benjamin von Stuckrad-Barre & Christian Ulmen outet sich jetzt auch Joko Winterscheidt als Fan von Susanne Blech. Und die Jungs haben ihr neues Video ‘Liebe Neue Deutsche Welle’ online gestellt.

Zwei Jahre sind vergangen, seit Susanne Blech mit ‘Triump der Maschine’ ihr zweites Studioalbum veröffentlichten – nun meldet sich die Band aus dem Rhein-Ruhrgebiet mit neuem Label, neuen Partnern und ihrer dritten LP zurück. Streng konformistisch dem Zeitgeist hinterherjagend trägt das 13 brandneue Tracks umfassende Album den Titel ‘Welt verhindern’. Niemand kann irgendwann irgendwas retten. Nur noch alles verhindern, das geht.

Mehr zum Thema: Susanne Blech über ihr großartiges Album und die Katzen von Beate Zschäpe

Seinen programmatischen Titel erhält die Platte nicht zuletzt durch den gleichnamigen Song, der in Kooperation mit Johannes Rögner (aka Strizi Streuner), dem Sänger der Band Frittenbude, entstand. Gemeinsam singen und fordern sie auf dem Feature-Song: ‘Wir können die Welt verhindern / Den Raum, die Zeit, das Glück.’

Für die zweite musikalische Zusammenarbeit der Platte musste sich die Band tief in die Ur-Verschaltung europäischer Popkultur einklinken. Seit zwei Jahren schon geisterte die Zeile ‘Killer is a man who don’t fuck with the music’ durch die Band – und als daraus im Zuge der Produktion plötzlich ein fertiger Track wurde, riefen alle logischerweise nach MC Turbo B! Susanne Blech kontaktierten die Snap!-Legende und holten ihn mit dem Flieger ins Studio. Für den gemeinsamen Song schrieb Turbo B sogar seine bereits kanonisch gewordene Zeile aus ‘Rhythm is a Dancer’ um, fortan heißt es: ‘I’m as serious as cancer when I say: Killer is no dancer.’

Zusätzlichen Input holte sich Sänger und Texter Timon Karl Kaleyta mit Benjamin von Stuckrad-Barre ins Team, der mit ‘Wir werden alle nicht Ernst Jünger’ und ‘Die Katzen von Beate Zschäpe’ an gleich zwei Songs der Platte mitschrieb. Schon 2012 hatte der Schriftsteller und Journalist über Susanne Blech und ‘Triumph der Maschine’ gesagt: ‘Es ist so frisch. Es ist so groß, echt! Play it loud, kids!’ Jetzt ist er, zur besonderen Ehre der Band, selbst mit an Bord.

Foto: Heide Prange