Montag, 09. Juni 2014, 16:49 Uhr

Psy: Hier ist das neue Video "Hangover" mit Snoop Dogg

Der südkoreanische Rapper Psy wurde durch den ‘Gangnam Style’ weltberühmt. Jetzt hat sich der 36-jährige Rapper mit einem neuen Song und frischem Sound zurückgemeldet. In ‘Hangover’ (Katerstimmung) ist Psy zusammen mit dem 42 Jahre jungen amerikanischen Hip-Hop-Star Snoop Dogg zu hören.

Nach ersten Snippets in der US-Talkshow ‘Jimmy Kimmel Live: Game Night’ veröffentlichte Psy das Begleitvideo zur Single am Sonntag auf Youtube, das schon Plattform für den Erfolg von ‘Gangnam Style’ war. Natürlich ist der Clip in Deutschland auf Youtube nicht zu sehen, dafür aber auf der VEVO-Plattform.

Der Hip-Hop-Clip (der auch von Missy Elliott hätte stammen können) wurde in den ersten Stunden schon über drei Millionen Mal angeklickt. Am Anfang des in Seoul gedrehten Videos wachen beide Musiker nach einer durchzechten Nacht auf. Während sich Psy über einer Klobecken übergibt, taucht Snoop Dogg in voller Montur aus einer Badewanne hervor. “Die Party ist vorbei, sie ist noch nicht aus” heißt es u.a. in dem Song.

Mehr zum  Thema: Snoop Dogg macht Kunst und erwartet Respekt für seine Musik

In weiteren Szenen sind beide zu sehen, wie sie sich unter anderem mit zwei Koreanerinnen mittleren Alters in einem Restaurant beim Trinken und einer Karaoke-Bar vergnügen oder einfach nur versuchen, den Kater zu vertreiben. Am Ende des Videos verlassen Psy und Snoop Dogg bei Tageslicht ein koreanisches Restaurant, wo es schließlich zu einer handfesten Prügelei zwischen den Gästen kommt.

Diesmal verzichtete Psy auf die wummernden Euro-Tanzbeats und seine charakteristischen Tanzbewegungen á la ‘Gangnam Style’ und des Nachfolgesongs ‘Gentleman’. In ‘Hangover’ überwiegen Hip-Hop-Beats mit Elektropop-Klängen in einem relativ moderateren Tempo und der englische Sprechgesang von Snoop Dogg. Im Hintergrund sind Gongs traditioneller koreanischer Musik zu hören.

Die ersten Reaktionen auf die Veröffentlichung des neuen Videos fielen allerdings äußerst gemischt aus. Von “lustig” und “unterhaltsam” reichten die Kommentare auf Youtube bis “dumm” und “langweilig”. Das sei kein echter Psy, hieß es in einem der Beiträge im Netz. “Es sollte wohl ein lustiges, albernes kleines Video sein. Davon abgesehen, was erwartet ihr von einem Song mit dem Titel Hangover?”, fragte ein anderer.

Psy hatte mit dem ‘Gangnam Style’ 2012 für einen Überraschungserfolg gelandet. Weltweit stürmte er die Charts, auch in Deutschland. Berühmt wurde er vor allem durch sein Pferdereiter-Tanz. Mit dem Song hatte Psy vor kurzem auf Youtube die Marke von zwei Milliarden Klicks durchbrochen. Sein Song ‘Gentleman’ war weniger erfolgreich. (Dirk Godder, dpa)