Dienstag, 10. Juni 2014, 11:56 Uhr

Kino-Charts: "Maleficent-Die dunkle Fee“ bleibt auf dem Thron

Angelina Jolie gefällt es sichtlich gut auf Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

In ihrem neuen Streifen spielt sie zwar „Maleficent – Die dunkle Fee“, die Dornröschen von Geburt an verdammt, aber eigentlich ist sie gar nicht so böse. Zwischen Donnerstag und Sonntag strömten nach vorläufigen Angaben rund 130.000 Besucher in die Märchenverfilmung.

A Million Ways To Die In The West“ kam am Wochenende so gut beim Publikum an, dass sich die Western-Komödie von Position drei auf zwei verbessert. 88.000 Zuschauer ließen sich den Film von „Ted“-Macher Seth MacFarlane nicht entgehen.

Als bester Neueinsteiger schafft es „Brick Mansions“ auf Rang sechs der Hitliste. Cop Collier (Paul Walker) und Ex-Häftling Lino (Parkour-Profi David Belle) sollen das von Gewalt und Drogen beherrschte Detroiter Viertel auf Vordermann bringen. Doch sie werden von mächtigen Hintergrundmännern manipuliert. 37.000 Kinogänger entschieden sich für Paul Walkers letzten Film.

Mehr zum Thema “Boyhood”: Diese beiden Teenies schreiben Filmgeschichte

Über zwölf Jahre hinweg erzählt „Boyhood“ die Kindheit und Jugend von Mason. Der Junge lebt gemeinsam mit Schwester Samantha und Mutter Olivia in Texas, bis seine Mutter ein Studium beginnt. Das hat Wohnungsumzüge, neue Schulen und Probleme zur Folge. Dank 22.000 verkauften Karten schafft es das Drama auf Platz neun.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Foto: Disney