Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:12 Uhr

"Star Wars": Spin-off wird in England gedreht

Für den ersten ‘Star Wars’-Spin-off steht mit England jetzt der Drehort.

Der Film, der von dem ‘Godzilla’-Regisseur Gareth Edwards inszeniert werden soll, wird in den ‘Pinewood Studios’ in Buckinghamshire gedreht. Die Arbeiten werden nächstes Jahr beginnen, wie der britische Schatzkanzler George Osborne jetzt während eines Besuches in den Studios bestätigte. Aktuell befindet sich dort die lang ersehnte Fortsetzung ‘Star Wars: Episode VII’ in Produktion.

Star Wars: J.J. Abrams schreibt einen netten Brief an seine Stars

Auf Twitter schrieb er: “Bin heute Abend am Set von Episode VII, wo ich einen weiteren ‘Star Wars’-Film ankündigen kann, der im Vereinigten Königreich gedreht wird. Ein langfristiger Wirtschaftsplan in einer weit, weit entfernten Galaxie.” Das Spin-off wird der Erste von “wenigstens drei” geplanten Ablegern der Science-Fiction-Reihe sein, die jeweils einen bestimmten Charakter in den Vordergrund rücken. Für den zweiten Zusatzfilm hat sich bereits Josh Trank (‘The Fantastic Four’) verpflichtet. Ob dieses Projekt ebenfalls in den englischen Filmstudios gedreht wird, ist noch nicht bekannt. Das bisher unbenannte erste Spin-off soll am 16. Dezember 2016 in den US-amerikanischen Kinos starten. (Bang)

Foto: WENN.com