Donnerstag, 12. Juni 2014, 19:09 Uhr

Die süße Norwegerin Adelen möbelt einen alten Gassenhauer frisch auf

Was die bezaubernde Adelén mit ihren süßen 17 schon alles erlebt hat, wünscht sich wohl jedes Mädchen, das mit der Haarbürste vor dem Spiegel singt.

Einen Song bei YouTube hochladen, von der Songwriterin von Britney Spears und One Direction angesprochen werden, eine Single rausbringen, um ein Haar den ESC-Vorentscheid gewinnen, als ‚Trostpreis’ von Simon Fuller, dem Mann hinter American Idol und den Spice Girls, unter Vertrag genommen werden und direkt Edelmetall überreicht bekommen. Ein echtes Musikmärchen, das für Adelén wahr wurde.

Gemeinsam mit Hit-Komponistin Ina Wroldsen und dem schwedischen Produzententeam Q&L entstand die Debütsingle „Bombo“, ein frecher, lässiger Dance-Pop-Track mit englischen und spanischen Lyrics, der ihre Heimat Norwegen aus dem Stand um den Finger wickelte, souverän Platin holte und auch die Floors hierzulande schon ordentlich angeheizt hat.

Jetzt wird es höchste Zeit für Adeléns brandneue Single ‘Olé’, die mit glühenden Grooves den adäquaten Hüftschwung zur bevorstehenden WM in Brasilien in Schuss bringt und im euphorischen Jubel-Chorus gleichzeitig die perfekte Partystimmung für die Siegesfeier zaubert: „This is the moment, the time of your life – pick up your glasses and raise them up high“ – wird gemacht, Adelén!

Der Song ist ein Remake von ‘Na Na Hey Hey Kiss Him Goodbye’ des US-Trios Steam aus dem Jahr 1969. Der Song wird noch heute von US-Baseball-Clubs als Stadionhymne gespielt.

Adelens Version ‘Olé’ erschien Anfang Juni.