Freitag, 13. Juni 2014, 12:40 Uhr

Jay Z offenbar im Clinch mit Kanye West

Jay Z soll sich mit seinem Kumpel Kanye West verkracht haben, nachdem dieser sich angebliche zu Eheproblemen zwischen seinem Kollegen und Megastar Beyoncé geäußert hat.

Der ‘Bound 2’-Sänger soll behauptet haben, dass die Ehe seines berühmten Freundes am Ende ist, und nimmt damit Bezug auf den Aufzug-Streit, bei dem Solange Knowles, die Schwester von Beyoncé, auf den Rapper einschlug.

Mehr zum Thema Kim und Kanye: Die Tochter soll schon jetzt Französisch pauken

Ein Insider verrät der Zeitung ‘Daily Star’: “Jay fand es lächerlich, dass Kanye ihm Tipps geben wollte, wo er selbst doch erst seit zwei Minuten verheiratet ist. Ihm klappte die Kinnlade herunter, als er den Anruf bekam. Kanye sagte, er finde Jay müsse auf seine Ehe fokussiert bleiben, die negative Atmosphäre, von der sie umgeben sind, ignorieren und er sagte ihm, er solle ‘auf die Sache acht geben’.”

Zwar habe Jay Z eine ähnliche Ansicht, finde es aber albern, dass West so tat als kenne er sich richtig gut aus. Schon seit einiger Zeit kocht die Gerüchteküche über einen Disput zwischen den beiden Erfolgsrappern. So heizte das Fernbleiben des 44-Jährigen und seiner Liebsten auf der Hochzeit von West und Kim Kardashian die Spekulationen weiter an. (Bang)

Foto: WENN.com