Freitag, 13. Juni 2014, 14:51 Uhr

Robert Pattinson hat keine Bleibe mehr: "Das ist das Ende"

Britenstar Robert Pattinson ist mal wieder “obdachlos”

Der Star des neuen Films ‘The Rover’ hat keine Bleibe mehr, nachdem seine Eltern in sein Haus in Los Angeles gezogen sind, während er für Dreharbeiten zu seinem neuen Film ‘Life’ in Toronto war. Sie haben ihn praktisch aus seinem eigenen Haus geworfen.

In der Show ‘Jimmy Kimmel Live’ von gestern Abend erklärte der britische Frauenschwarm: “Ich habe mich in L.A. sozusagen ein bisschen mehr zu Hause gefühlt. Meine Eltern liehen sich dann das Haus, was ich mir selbst von jemandem geliehen hatte und dann kickten sie mich raus als ich aus Toronto zurückkam. Das ist das Ende dann, ich bin wieder obdachlos.”

Mehr zum Thema: Robert Pattinson als neuer Indiana Jones im Gespräch

Der 28-Jährige, der behauptete er schlief 2012 nach der Trennung von Kristen Stewart in einem Hauseingang, weiß aktuell nicht, wo sich sein persönliches Hab und Gut befindet. Danach gefragt, wo er seine Besitztümer untergebracht hat, jetzt wo er kein Haus mehr hat, erklärt Pattinson: “Ich bin nicht ganz sicher. Sie sind irgendwo. Ich wünschte, ich wüsste es.” Für ein Hotelzimmer oder eine Garage, wo er seine persönlichen Gegenstände unterbringen könnte, müsste es finanziell bei dem Schauspieler eigentlich reichen. Der ehemalige ‘Twilight’-Star ist ab dem 18. Juli mit seinem neuesten Streifen ‘The Rover’ wieder in den deutschen Kinos zu sehen. (Bang)

Foto: WENN.com