Samstag, 14. Juni 2014, 10:15 Uhr

Angelina Jolie von Queen zur "Honorary Dame Commander" ernannt

Angelina Jolie erhält in Großbritannien den Titel einer ‘Honorary Dame Commander’.

Die ‘Maleficent’-Darstellerin war unter den Stars, die auf der Ehrenliste Queen Elizabeths anlässlich ihres Geburtstags standen. Jolie wurde gestern für den Einsatz ihrer Kampagne gegen sexuelle Gewalt und Vergewaltigung als Kriegswaffe geehrt.

Die 39-jährige Oscarpreisträgerin (‘Durchgeknallt’) ist Mitbegründerin der ‘Preventing Sexual Violence Initiative (Abk. ‘PSVI’)’ (dt. Initiative zum Schutz vor sexueller Gewalt) und sagte dazu: “Eine Ehrung zu erhalten, die in Beziehung zu ausländischer Politik steht, bedeutet mir eine Menge, weil ich es mir wünsche, dem meine Arbeit zu widmen. Mit ‘PSVI’ zu arbeiten und mit Überlebenden von Vergewaltigungen ist für sich schon eine Ehre. Ich weiß, dass es ein ganzes Leben brauchen wir, um unsere Ziele zu erreichen und ich widme mich diesem Vorhaben voll und ganz.”

Mehr zum Thema Angelina Jolie: Jede Woche 800 Dollar für ihr Gesicht?

Jolie wird nicht als “Dame” angesprochen werden können, da sie keine britische Bürgerin ist. Gemeinsam mit ihrem Verlobten Brad Pitt verbrachte sie die vergangene Woche in London und leitete ein globales Gipfeltreffen zum Thema ihrer Kampagne.

Mit dem Orden werden Aktivisten ausgezeichnet, die “besondere nicht-militärischen Leistungen” vollbracht haben. Die Auszeichnung dist ie zweithöchste Stufe des in fünf Stufen eingeteilten Verdienstordens.

Am Rande des internationalen Kongresses gegen sexuelle Gewalt in kriegerischen Konflikten traf die Schauspielerin gestern auch mit Camilla Parker Bowles (66), Gattin von Prinz Charles, zusammen.

Foto: WENN.com