Dienstag, 17. Juni 2014, 15:53 Uhr

Kate Hudson: Es ist doch schön, dass es Botox gibt!

Hollywoodstar Kate Hudson schließt eine Botox-Behandlung nicht kategorisch aus.

Die 35-Jährige findet es ganz im Gegenteil sogar “großartig”, dass die gesichtsverjüngende Substanz mittlerweile für die meisten Frauen verfügbar ist. Auch sie selbst kann sich sehr gut vorstellen, eines Tages die Wirkung des noch immer umstrittenen Nervengifts auszuprobieren.

Darauf angesprochen, ob sie das Schönheitselixier jemals verwenden würde, sagt sie gegenüber dem britischen ‘HELLO!’-Magazin: “Warum nicht? Gerade ist es nichts, was ich brauche, aber ich denke es ist großartig, dass es bereitsteht. Erst neulich rief mich meine Freundin an und sagte ‘Ich werde heute ein bisschen Boty bekommen’. Also glaube ich, dass nichts Schlechtes an einem kleinen Boty-Anruf ist, wenn du es willst.” Die verantwortungsbewusste Mutter zweier Kinder – Bingham (2) und Ryder (10) – hatte schon immer eine große Leidenschaft für Mode. Ein gut zusammengestelltes Outfit gibt der Verlobten von Muse-Sänger Matthew Bellamy einen Selbstbewusstseinsschub.

Mehr zum Thema Kate Hudson: Die Beziehung soll trotz gelöster Verlobung halten

“Ich liebe das, seit ich ein kleines Mädchen war. Meine Mama sagt, dass ich als ich klein war, Outfits zusammengestellt habe, die sie denken ließen ‘Okay. Ich weiß nicht, was du da anhast, aber ich komme damit klar'”, so die beliebte Schauspielerin. Sie habe aber inzwischen eingesehen, dass echte Schönheit von innen kommt. Denn kein Outfit könne einen selbstbewusst machen, wenn man es nicht ohnehin ist. (Bang)

Foto: WENN.com