Mittwoch, 18. Juni 2014, 15:02 Uhr

Meryl Streep: Neue Rolle als Operndiva Maria Callas

Hollywoodstar Meryl Streep wird die Opernlegende Maria Callas in ‘Master Class’ porträtieren.

Die 64-jährige Schauspielerin unterschrieb jetzt für die Rolle der Opernsängerin, die sie in dem von ‘HBO’ produzierten Film spielen wird. Dieser soll auf dem von Terrence McNally verfassten Broadway-Stück über die Ikone basieren, das von ihrem Unterricht an der Elite-Musikschule ‘Juliard’ im Jahr 1971 handelt. Wie die ‘New York Post’ berichtet, soll Mike Nichols die Regie für das Projekt übernehmen.

Der arbeitete bereits in ‘Silkwood’, ‘Sodbrennen’, ‘Grüße aus Hollywood’ und ‘Engel in Amerika’ mit dem ‘Mamma Mia!’-Star zusammen.

Die griechische Sopranistin Maria Callas (1923-1977) galt trotz ihrer relativ kurzen Karriere als eine der bedeutendsten Opernsängerinnen.

Mehr zum Thema: Meryl Streep spielt gealterten Rockstar

Die Dreharbeiten sollen im Januar beginnen, wenn Streep ihre Arbeit für ‘Ricky and the Flash’ fertiggestellt hat. Darin spielt sie einen verblassenden Rockstar, der wieder Kontakt mit der Familie aufnehmen will. Für ihre Rolle erhielt sie Berichten zufolge Gitarrenunterricht von dem kanadischen Rocker Neil Young. Die Oscargewinnerin spielte in den vergangenen Jahren häufiger die Rolle berühmter Frauen, darunter die ehemalige britische Premierministerin Margaret Thatcher in ‘Die Eiserne Lady’ oder die Köchin Julia Child in ‘Julie & Julia’. Ihr Charakter der Miranda Priestley in ‘Der Teufel trägt Prada’ basiert weitestgehend auf der ‘Vogue’-Redakteurin Anna Wintour. (Bang)

Foto: WENN.com