Donnerstag, 19. Juni 2014, 15:20 Uhr

Jamie Lynn Spears: "Ich habe fast sechs Jahre an diesem Album gearbeitet"

Jamie Lynn Spears sieht ihre ältere Schwester Britney als Vorbild und findet in ihr Inspiration – auch wenn es für den Popstar nicht immer rund lief.

Vor einigen Wochen hat die 23-Jährige ihr erstes Album ,The Journey’ auf den Markt gebracht und erfährt große Unterstützung von ihrem Mann Jamie Watson und natürlich auch von ihrer großen Schwester. ,,Ich habe wahrscheinlich fast sechs Jahre an diesem Album gearbeitet”, gab sie zu. ,,Es ist so persönlich für mich. Ich habe so viel investiert, dass ich auf jeden Fall sehr, sehr nervös bin, was die Reaktionen der Leute angeht”, heißt es von der jungen Sängerin weiter gegenüber ,Access Hollywood’. Eine ganz besondere Motivation und Hilfe erhielt sie nach eigenen Angaben von der ,Scream & Shout’-Interpretin.

Mehr zum Thema Britney Spears: Schwester Jamie Lynn hat geheiratet

Auch, wenn die 32-Jährige viele Tiefpunkte in ihrer Karriere erleben musste, ist sie für ihre jüngere Schwester stets ein Vorbild. ,,Die Beziehung zwischen mir und meiner Schwester war schon immer eine ganz besondere. Ich bin stolz auf sie. Sie verfolgte ihren Traum und schaffte dies von einer Kleinstadt aus”, schwärmte Jamie Lynn weiter.

Die ,Zoey 101′-Darstellerin betitelte die erfolgreiche Popsängerin sogar als ,,eine zweite Mutter” und beteuert: ,,Sie unterstützt mich und ermutigt mich und ist mein größter Fan. Sie stand immer hinter mir.” Na, wenn das mal nicht nach Geschwisterliebe klingt. (LT)

Foto: WENN.com