Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:46 Uhr

Veit Lindau & Life Trust Love Project: "Seelengevögelt"

Veit Lindau schreibt provokant-herzliche Bücher, die einladen, das Leben tiefer zu kosten. Eines dieser Bücher, ein Bestseller, heißt SeelenGevögelt wie die nun vorliegende CD. Ein ungewöhnliches Projekt.

Sie beginnt wie ein Hörbuch, aber nach ein paar Sekunden ist Schluss damit. Dann setzen Schlagzeug und Bass ein und der Seelenvogel hebt ab: Ich bin Dein Leben zusammen sind wir schön! Spätestens wenn die E-Sitar über den Riffs schwebt, kommt Freude auf. Schon beim zweiten Song versteht man, warum es sich um ein Projekt handelt; Stile wechseln, der Gesang wird abwechselnd von Daniel Höferlin und Sabine Manke getragen. Immer stehen dabei die Texte im Vordergrund. Das erinnert manchmal an Rosenstolz, manchmal an Westernhagen. Immer mehr aber nur an sich selbst, so unbekümmert rockt sich das Life Trust Love Projekt durch die Platte.

Im Stück Rebellion steht Veit Lindau selbst am Mikro und das Projekt klingt dabei jazzig tief schwarz, das Bariton-Saxophon von Lorenz Allacher (Rosenstolz/Gleis8) liefert dazu einen schönen Beitrag.

Pumpende Bässe unter trancigen Sounds gibt es bei ‚Liebe Radikal‘. Dazwischen ist es hymnisch oder mal albern, wenn der ‚Scheißdrauf – Song‘ auffordert, es nicht so verbissen zu sehen. Das scheint der Grundtenor zu sein kümmere Dich um Dein Leben, häng Dich rein, aber nimm es nicht zu ernst dann wirst Du SeelenGevögelt! Der Titeltrack ist für mich das stärkste Stück der Platte dazu trägt auch der Remix von DJ Tomekk und Rodney Hunter bei, so Veit Lindau. Ganz zum Schluss fasst er seine Message noch mal für alle zusammen Freude ist das Geheimnis.

Fazit: Kein super aus-produziertes Stück Hochglanz-Pop, sondern ein Stück lebendige, inspirierende Pop-/ Rockpoesie mit Ecken, Kanten und viel Spaß. Muss man sich anhören!

Was bedeutet eigentlich SeelenGevögelt?

Wenn dein Verstand alle Konzepte und Urteile fallen lässt, wenn du nicht mehr kontrollierst, sondern völlig vertraust, wenn dein Herzschlag und der Fluss deiner Gedanken in einem Rhythmus mit dem Universum schwingen, wenn du total und bewusst in dem aufgehst, was gerade geschieht, wenn die Zeit stehen bleibt und dein kleines Ich nicht mehr existiert, … dann bist du eins mit dem großen Feld des Lebens. Oder, bildhaft ausgedrückt, … dann feiert deine Seele Sex mit der gesamten Existenz. In diesem Augenblick bist du seelengevögelt.“