Samstag, 21. Juni 2014, 10:11 Uhr

Mark Wahlberg hatte ein Stuntdouble für Transformers 4

Actionstar Mark Wahlberg ließ sich ‘Transformers 4: Ära des Untergangs’ doubeln.

Der 43-jährige Schauspieler besetzt im neuen Sci-fi-Film die Hauptrolle, fühlt sich jedoch für einige Stunts schon zu alt. Deshalb ließ er sich in vielen Actionszenen doubeln, da er sich selbst nicht mehr dieser Gefahr aussetzen möchte.

“Nein, ich mag generell keine Stunts. Ich mache, was von mir verlangt wird. Ich bin jetzt zu alt, um ein Adrenalinjunkie zu sein. Und Leute die sagen ‘Oh, ich bin so ein Teufelskerl – ich mache meine Stunts selber’, die verbringen eine Stunde im Make-up-Sessel und dann eine Stunde damit, sich selbst im Spiegel anzusehen”, erklärt er gegenüber ‘Slash Film’.

Mehr zum Thema: “Transformers: Ära des Untergangs”: Erste Bilder von der Weltpremiere

Im vierten ‘Transformers’-Teil mimt Wahlberg den Mechaniker Cade Yeager, einen Vater, der versucht, seine Tochter Tessa, gespielt von Nicola Peltz, vor der Bedrohung außerirdischer Roboter und vor Verehrern zu beschützen. Von seiner Rolle war der ‘Ted’-Star teilweise sehr ergriffen, weil er Rückschlüsse auf seine eigene Familie zog.

Er meint: “Es ist anders. Aber ich mag die Idee, einen Vater zu spielen, was ich mir bis vor Kurzem noch gar nicht vorstellen konnte. Aber ich hab es genossen; Ich bin selbst Vater und habe vier kleine Kinder. Aber mein ältestes ist ein Mädchen und die ganze Sache, mit Freunden umgehen zu müssen und solche Dinge, die für mich noch weit weg scheinen…”

Fotos: Paramount