Sonntag, 22. Juni 2014, 10:21 Uhr

Ben Stiller: Nach dem "Weißen Hai" wollte er Schauspieler werden

Ben Stiller, Meat Loaf und Tim Robbins haben in “Kings of Rock – Tenacious D” Cameo-Auftritte.

Für Stiller, der den Film produzierte, war sein Intermezzo als besessener Musikalien-Händler nicht die erste “musikalische” Gastrolle. So trat er bereits in Videos verschiedener Künstler auf, u.a. in “Tribute” der Band “Tenacious D” von Kumpel Jack Black, in “Bad Boy for Life” von P. Diddy, mit Stephen Dorff im Musikvideo zu “Rollin'” von der US-Band “Limp Bizkit” oder in “All Star” von “Smash Mouth”.

Mehr zum Thema: Ben Stiller stößt zu den Chippendales

Musiker wollte Stiller allerdings nicht werden. Aber auf die Frage nach Alternativen zur Schauspielerei, verrät er: “Ich habe mal kurzzeitig nachgedacht, Archäologie zu studieren!” Allerdings erkannte der Hollywood-Star, selbst das Kind von Schauspielern, früh, dass er in die Fußstapfen seiner Eltern treten würde. “Ich war kein besonders guter Schüler und allein die Vorstellung, lange für etwas zu studieren, war für mich absolut kein Thema. Als ich zehn Jahre alt war, sah ich “Der weiße Hai”. Mit diesem Film wurde mir klar, dass ich Schauspieler werden will…”

Der Star, der gern witzige Rollen spielt, ist der Ansicht, dass Humor eine sehr individuelle Angelegenheit ist: “Doch am wichtigsten finde ich, dass man über sich selbst lachen kann.”

Stiller, inzwischen selbst Vater von zwei Kindern, lässt es gelassen auf sich zukommen, welche Berufswahl sie treffen werden: “Um ganz ehrlich zu sein, ist es mir egal, welchen Weg meine Kinder einschlagen. Sie müssen sich aussuchen, was sie werden wollen. Und so lange sie damit glücklich sind, werde ich mit ihrer Entscheidung glücklich sein. Aber cool wäre es, wenn sie sich etwas außerhalb des Showgeschäftes aussuchen würden.”

TV-Tipp: TELE 5 zeigt Ben Stiller in “Kings of Rock – Tenacious D” am Dienstag, den 24. Juni 2014 um 20:15 Uhr

Foto. KIKA/WENN.com