Sonntag, 22. Juni 2014, 17:42 Uhr

Mariah Carey und die Photoshop-Verarsche der Woche

Popdiva Mariah Carey ist offenbar nicht sehr angetan vom Cover-Artwork ihrer neuen Single ‘You Don’t Know What to Do’.

Die 45-Jährige schimpfte auf Twitter: “Das war definitiv nicht meine Wahl für das Cover … igitt!” Via Photoshop wurde nämlich exakt dieselbe Pose wie beim Album verwendet, nur ihr Kopf wurde neu einmontiert, mit dem die immer leicht zur Fülle neigende Sängerin direkt in die Kamera schaut. Kurios: Nur die Haare auf der linken Seite sind seltsamerweise dieselben.

Schon auf dem Album-Cover ‘Me, I am Mariah. The Elusive Chanteuse’ sorgte Carey mit einer lasziven Dehnübung und beeindruckenden Barbie-Puppen-Beinen für Erstaunen.

Careys Kommentar schien aber erst gepostet worden zu sein, nachdem findige Fracebook-User den billigen Schwindel aufgedeckt hatten. Kaum vorstellbar, dass die M8sikerin, die gerne alles unter Kontrolle hat, das Artwork nicht freigeben haben will!

Jedenfalls forderte die Queen of Photoshop ihre 15 Millionen Twitter-Follower auf, doch am besten eigene Entwürfe für den R’n’B-Song zu schicken…

Mehr zum Thema Mariah Carey: Klein-Monroe probiert schon mal Mamas Posen

Doch dies war nicht der einzige Foto-Fauxpas in dieser Woche. Erst vor wenigen Tagen postete die fünffache Grammy-Gewinnerin eine Foto-Collage bei Twitter, auf der sie mit ihrer Zwillingen zu sehen ist. Dazu schrieb sie: : “Eine schöne Zeit mit meinen Babys”.

Besonders aufmerksame User fanden allerdings auch diesmal etwas heraus: Die Aufnahme von Mariah Carey ist 17 Jahre alt. Peinlich…