Montag, 23. Juni 2014, 17:00 Uhr

"Cuban Fury": Feurige Komödie für Salsa-Freunde jetzt im Kino

Am 19. Juni startete ‘Cuban Fury – Echte Männer tanzen’ mit Nick Frost und Rashida Jones in den deutschen Kinos.

Großbritannien, 1987: Bei den Juniormeisterschaften im Salsa liegt dem 13-jährigen Bruce die Welt zu Füßen. Das Tanzparkett ist seine Bühne, der Salsa seine Passion… 25 Jahre später: Bruce (Nick Frost) fristet ein trostloses Dasein als ebenso beleibter wie unauffälliger Angestellter. Als eine neue Chefin, die umwerfende Amerikanerin Julia (Rashida Jones), in sein Leben tritt, ist Bruce überwältigt.

Doch wie soll er die Aufmerksamkeit einer derart schönen Frau auf sich lenken?

Zu allem Überfluss wird sie auch von seinem aalglatten Kollegen Drew (Chris O’Dowd) umgarnt, der keine Gelegenheit auslässt, Bruce lächerlich zu machen. Da helfen nur noch die pure Leidenschaft und viel Herz – „Corazón“ eben!

Seine Schwester Sam (Olivia Colman) und sein früherer Mentor Ron (Ian McShane) müssen scharfe Geschütze auffahren, um das heiße Latino-Feuer in Bruce wieder zu entfachen.

Neben Nick Frost („The World’s End”, „Shaun Of The Dead“, „Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis”) in der Rolle des ungeahnt wendigen Salsa-Stars Bruce – auf dessen Idee der Film auch basiert – sind in dieser temperamentvollen und leichtfüßigen Komödie unter anderem Rashida Jones („Celeste & Jesse“, „The Social Network“), Chris O’Dowd („Thor – The Dark Kingdom“, „Brautalarm“, „The Sapphires“), Olivia Colman („Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis“, „Die Eiserne Lady“).



klatsch-tratsch.de verlost 3x den Ratgeber „Flirten“

1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite sein!
2. Schreib uns bis zum 30. Juni 2014 in einer Mail Deinen Facebook-Namen und im Betreff bitte ‘Flirten’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.


Mehr zum Buch: “Flirten”. Deutschlands „Datedoktorin“ Nina Deißler verrät, wie man ganz leicht und charmant Kontakte knüpft. Dabei geht es vor allem darum, das eigene Potential zu erkennen und zu entwickeln – und nicht einen potentiellen Traumpartner mit alten Flirtsprüchen zu langweilen oder aus Angst vor Versagen zu verpassen. Denn: Flirten kann man lernen!

Weitere Informationen unter humboldt.de

Fotos: Studiocanal