Montag, 23. Juni 2014, 19:36 Uhr

Wird Kristen Stewart TV-Ikone Joan Rivers verklagen?

Joan Rivers hat in ihrem neuen Buch ,Diary of a Mad Diva’ ganz schön über die Schauspielerin Kristen Stewart hergezogen – diese will ihre Kollegin nun verklagen.

Flattert bei der 81-Jährigen US-Entertainerin und TV-Ikone etwa bald eine Klage ein? Dies berichtet zumindest das Onlineportal ,TMZ’. Da sie in ihrem neuen Buch heftig über den ,Twilight’-Star lästerte, will die 24-Jährige angeblich klagen.

Die Autorin hatte in ihrem Werk nämlich eine nicht ganz so nette Aussage über die Affäre der Schauspielerin mit dem Regisseur Rupert Sanders gemacht. ,,Einige Stars können nur eine Sache richtig. Dazu zählt Kristen Stewart, die ihre Karriere dem Umstand zu verdanken hat, dass sie mit den Bällen der Regisseure jongliert hat” , schrieb Joan Rivers laut ,Page Six’ in ihrem Buch.

Diese Aussage brachte der 81-Jährigen zwar viel Aufmerksamkeit ein, jedoch auch die Verärgerung der Schauspielerin, denn diese lässt sich die Lästereien offenbar nicht gefallen. Wie das Onlineportal ,TMZ’ berichtete, habe bereits der Anwalt von Kristen Stewart das Management der Moderatorin kontaktiert und drohe ihnen mit einer Verleumdungsklage, falls sie ihre Aussagen nicht widerruft. Diese sei jedoch der Auffassung, dass ihr Buch eher einen satirischen und ironischen Charakter hat – Einsicht sieht irgendwie anders aus. Es bleibt allerdings noch abzuwarten, ob Kristen Stewart einen Gerichtsprozess anstrebt. (LT)

Foto: WENN.com