Dienstag, 24. Juni 2014, 17:39 Uhr

Kanye West bekommt zu Hause ein eigenes Krankenzimmer

Musiker Kanye West lässt sich in seinem Haus ein privates Krankenzimmer einrichten, damit ihm Gesundheitsexperten rund um die Uhr zur Verfügung stehen.

Für den Rapper steht das Wohl seiner Familie an höchster Stelle und daher scheut keine Kosten und Mühen und lässt in seinem Anwesen in Bel-Air ein Behandlungszimmer einrichten. Aus Angst, seine Liebste Kim Kardashian (33) und die gemeinsame einjährige Tochter North könnten sich bei einem gewöhnlichen Arztbesuch bei anderen Patienten anstecken, schaffte der 37-Jährige die Vorraussetzungen um den Gesundheitsstand der Familie regelmäßig zu Hause überprüfen zu lassen.

Mehr zum Thema Kanye und Kim: Ein eigenes Festival für Töchterchen North

Natürlich ist das Behandlungszimmer technisch auf dem neuesten Stand – wie sollte es auch anders sein? ,,In der Suite befindet sich ein Röntgengerät, ein Gerät für Computertomographie, Ultraschall und Möglichkeiten zur Blutentnahme”, erzählte ein Familienfreund gegenüber der britischen Zeitung ,Daily Star’. Ein engagierte Ärzteteam soll der jungen Familie zudem täglich zur Verfügung stehen und regelmäßig Gesundheitschecks durchführen. ,,Die Vorrichtungen erlauben der Familie, ihren Blutzucker, das Cholesterin und den Blutdruck regelmäßig zu überprüfen. Außerdem steht ihnen ein Team von Privatärzten rund um die Uhr zur Verfügung, tägliche Besuche von erstklassigen Krankenschwestern und ein komplettes Team von Kinderärzten für North”, fügte die Quelle hinzu.

Wie der Rapper schon in der Vergangenheit erzählte, leidet er an Zwangsneurosen. Seine 33-Jährige Frau ist daher nicht gerade begeistert über die Idee einer Privatpraxis, wie der Insider abschließend zugab: ,,Kim hält das für paranoid und unnötig. Aber sie denkt auch, dass es nicht schaden kann und es sich eines Tages vielleicht bezahlt machen könnte.” (LT)

Foto: WENN.com/SIPA