Dienstag, 24. Juni 2014, 22:49 Uhr

Zola Jesus: Die Gothic-Pop-Königin meldet sich hammermäßig zurück

Zola Jesus ist eine 25-jährige Sängerin, Songschreiberin und Produzentin.  Für Fans eigentlich unnötig, sie an dieser Stelle groß vorzustellen.

‘Taiga’ das jüngste Studioalbum von der US-Amerikanerin, die eigentlich Nika Roza Danilova heißt, erscheint am 2. Oktober weltweit bei ihrem neuen Label Mute.

Geschrieben in Vashon Island in Washington State und gemischt in Los Angeles von Dean Hurley, folgt Taiga den gefeierten Alben Versions (2013) and Conatus (2011). Es ist ihr viertes Album, die Single ‘Dangerous Days’ kann hier bereits gehört werden.

Zum Albumtitel erklärt Nika: “Taiga ist der russische Name für den borealen Wald. Der sich für mich sehr lebendig anfühlt…. Sehr expansiv. Er repräsentiert eine wilde, unerschlossene Welt, die fröhlich ohne uns existieren könnte. Es gibt sie in Nord Wisconsin, wo ich aufgezogen wurde, aber auch in Russland, wo meine Vorfahren herkommen… so gesehen fühlt sich der Titel sehr heimisch an.“

In der Gegenwart stehend und doch verbunden mit der Vergangenheit, beschreibt das vorliegende Album einen Wandel. Kompositionen türmen sich auch, baden in ihrer wohlvertrauten Stimme und formulieren ein neues künstlerischen Selbstvertrauen: “Für mich fühlt es sich an wie mein wahres Debüt, es ist das erste Mal, dass ich mich so offen und befreit fühle.” Wir sind schon sehr sehr gespannt!

Foto: Jeff Elstone