Mittwoch, 25. Juni 2014, 13:22 Uhr

Must Have: Der Löcherpulli im Wildfox-Look und in Übergröße

Direkt aus dem warmen Kalifornien kommt dieser nicht für kuschelige Wintertage geeignete Löcherpulli.

Der „Shell Bra Sweater“ von Wildfox, der eher an gestrandete Meerjungfrauen denken lässt, als an Skipisten. Komplett zerfetzt, in XXL Übergröße – und mit vor all zu neugierigen Blicken chützende, aber schillernde Muscheln bestickt – bietet der Chaos-Pullover einen ungewöhnlichen Anblick. Wärmen kann man sich darin sicher nicht, Arielle spielen schon eher.

Wer sich normalerweise teure Designermode leisten möchte, will wohl eher selten mehr Löcher als Kleidungsstück dafür bekommen. Da überlegt man es sich schon zwei Mal, ob man nicht lieber seinen alten Lieblingspulli durch den Schredder jagt für den „Wildfox Look“. Denn genau für diese wilden Strickteile ist die Marke bekannt: Ob mit Blümchen, Herzchen, Sternen oder Regenbogen, die zerrissene Klamotte gibt es in allen Formen und Farben.

Trotz, oder gerade wegen, dem markanten Used-Look erreichte Wildfox internationale Bekanntheit. Stars wie Miley Cyrus, Emma Watson, Sarah Michelle Gellar und Ashlee Simpson wurden schon in den wilden Pullis gesichtet. Wer es den Promis nicht gleichtun will und lieber intakte Kleidungsstücke trägt, als sich in ein Netz aus Strickresten zu hüllen, der denke daran: Jeans wurden durch den Used-Look schließlich auch nur cooler.

Kaufen kann man den Pullover gerade reduziert bei Asos.de, aber auch bei nicdelmar.com oder Zalando.de. Da gibt es eine große Auswahl an Wildfox-Klamotten. (MR)

Foto: nicdelmar.com