Mittwoch, 25. Juni 2014, 19:50 Uhr

Rita Ora süchtig nach Social Media: "Ich wache auf und bin online"

Popstar Rita Ora liebt es, private Momente auf sozialen Netzen wie Twitter, Instagram und Co. mit ihren Fans zu teilen und bezeichnet dies nun sogar als Droge.

Die 23-Jährige gibt es nun zu: Sie ist süchtig nach den sozialen Medien. Offenbar kann sie ihre Hände nicht vom geliebten Smartphone fernhalten und es nicht aushalten nicht up to date zu sein. Mit ihren Schnappschüssen und Tweets beglückt sie täglich ihre Fans und betitelt die sozialen Medien sogar als ihre Droge. ,,Ich wache auf und bin online. Ich durchsuche das Netz schon, wenn ich noch auf einem Auge blind bin. Es ist wie eine Droge! Es ist für mich, als ob ich damit in die Zukunft sehen könnte”, erzählte sie gegenüber der Zeitschrift ,Flare’.

Mehr zum Thema Prince: Neues Album kommt mit Rita-Ora-Kollabo

Zudem musste sie im Interview zugeben, dass es ihr helfe, wenn sie jeden ihrer Karriere-Schritte mit einem Hashtag versehe. ,,Für mich ist es, wie nach vorne sehen. Du musst nicht zur Seite gucken. Wenn du anfängst, nach links und rechts zu sehen, verwirrt dich das”, hieß es von ihr weiter.

Dennoch musste die ,Shades of Grey’-Darstellerin auch die Schattenseiten ihrer Sucht kennenlernen, denn ihr Freund und DJ Calvin Harris (30) verkündete erst kürzlich das Beziehungs-Aus des Paares via Twitter.

Wie die britische Zeitung ,The Sun’ berichtete, soll die ,I Will Never Let You Down’-Interpretin zu diesem Zeitpunkt noch nichts vom endgültigen Liebes-Aus gewusst haben. Zudem soll die Social-Media-Sucht der Sängerin ebenfalls ein Grund für die Trennung gewesen sein. Trotzdem sieht es aktuell nicht so aus, als würde Rita Ora ihre Angewohnheiten ändern wollen. (LT)

Foto: Instagram