Donnerstag, 26. Juni 2014, 14:44 Uhr

Kesha liebt ihren "schönen Makel" Essstörung

Popsängerin Kesha versucht weiterhin, sich und ihre “schönen Makel” lieben zu lernen.

Die ‘Timber’-Chartstürmerin ließ sich wegen einer Essstörung Anfang des Jahres in einer Klinik behandeln. Am schlimmsten war für sie daran, zugeben zu müssen, dass sie ein Problem hat. Doch mittlerweile steht die 27-Jährige über den Dingen.

Gegenüber der Zeitschrift ‘Teen Vogue’ sagt sie: “Mit meiner Essstörung hatte ich schon lange Zeit zu kämpfen. Die Leute erfinden zwar gerne Geschichten, doch ich war [wirklich] in einer Klink wegen meiner Essstörung – nicht mehr und nicht weniger. Ich entschied mich dafür, mich meinen Problemen zu stellen.” Die ‘Tik Tok’-Sängerin schrieb während ihres Aufenthaltes in einer Klinik in der Nähe von Chicago 14 neue Songs. Ihren Fans will sie unbedingt ein Vorbild sein.

Mehr zum Thema: Kesha verabschiedet sich vom Dollarzeichen

“Meine einzige Botschaft ist: Liebe dich selbst und akzeptiere alle deine schönen Makel… Ich hatte das Gefühl, dass ich Hilfe benötigte. Nicht nur für mich, sondern auch für meine Fans. Meine größte Angst im Leben ist es, nicht echt zu sein”, fügt Kesha hinzu. (Bang)

Foto: WENN.com