Freitag, 27. Juni 2014, 10:59 Uhr

50 Cent spielt im Boxerfilm "Southpaw" - und mit G-Unit im Studio

50 Cent wird in ‘Southpaw’ mitspielen.

Der ‘Candy Shop’-Rapper wird für den Boxfilm mit Jake Gyllenhaal, Forest Whitaker, Lupita Nyong’o und Rachel McAdams vor der Kamera stehen. Der Musiker, Schauspieler und Geschäftsmann wird in dem Film einen Boxpromoter verkörpern. Wie die ‘New York Post’ berichtet, wurde mit dem Dreh unter der Leitung von Regisseur Antoine Fuqua bereits begonnen.

Der Film handelt von einem Welterweight-Boxer, der mit Drogenabhängigkeit zu kämpfen hat. Nyong’o spielt eine Sozialarbeiterin, die sich um die Tochter des problembehafteten Boxers kümmern muss und immer mehr ein Teil von Gyllenhaals Leben wird. Fuqua sprach erst vor Kurzem davon, wie viel Leidenschaft er für dieses Projekt entwickelt hat. Erst nachdem das Filmstudio gewechselt wurde, gab es grünes Licht für die Dreharbeiten. “Ich war in dieses Projekt sehr involviert gewesen und ich traf mich deswegen mit [Steven] Spielberg und habe es geliebt. Der Zeitpunkt passte aber nicht. Und ich habe mit Harvey Weinstein gesprochen und er hat es von Beginn an geliebt”, sagt der Filmemacher.

Mehr zum Thema: 50 Cent spielt Hauptrolle in Fernseh-Krimiserie “Power”

50 Cent versprach übrigens, seine Hip-Hop-Gruppe G-Unit werde härter denn je im Studio arbeiten.

Der Rapper gründete die Formation 2003 – kurz nachdem er mit seinem Debüt ‘Get Rich or Die Tryin” weltweit die Charts stürmte. Über ein Jahrzehnt später will er mit Lloyd Banks, Young Buck und Tony Yayo ein weiteres Mixtape veröffentlichen – dann erst soll ein Album folgen. Gegenüber ‘MTV News’ verrät der 38-Jährige: “Beim Material, was wir herausbringen werden, gehen wir zu unseren Wurzeln zurück. Wir fangen noch einmal neu an und arbeiten so hart, als würden wir um einen neuen Plattenvertrag kämpfen.” Der ‘In Da Club’-Star, der sich in der Zwischenzeit als Schauspieler und Geschäftsmann einen Namen gemacht hat, fügt hinzu: “Während wir diese neue Musik veröffentlichen, arbeiten wir nebenbei an den coolsten, originalen Inhalten, die wir für das Album verwenden werden.” Wann genau G-Units drittes Album, dem noch namenlosen Nachfolger von ‘Beg for Mercy (2003) und ‘T·O·S (Terminate on Sight)’ (2008), erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. (Bang)

Foto: WENN.com