Freitag, 27. Juni 2014, 16:58 Uhr

Chris Brown kommt offenbar mit eigener Reality-Show

Chris Brown bekommt angeblich eine eigene Reality-Show.

Der amerikanische Fernsehsender ‘BET’ soll bei dem Sänger angefragt haben, ob er Interesse an einer Sendung à la ‘Keeping up with the Kardashians’ habe, das berichtet die Webseite ‘TMZ‘. Die Show soll das Leben des Stars nach seinem Gefängnisaufenthalt dokumentieren. An dem Konzept sind angeblich mehrere Produktionsfirmen interessiert. Diese Art von Format ist bei den Amis scheinbar sehr beliebt: Auch Lindsay Lohan kann man aktuell im US-Fernsehen verfolgen, wie sie versucht, nach zahlreichen Eskapaden und Drogenproblemen, ihr Leben unter Kontrolle zu bekommen.

Mehr zum Thema: Chris Brown: Prozess startet im September

Chris Brown saß bis vor kurzem hinter Gittern, weil er gegen Bewährungsauflagen verstieß. Diese stammen noch von seiner Prügelattacke gegen seine Ex-Freundin, Sängerin Rihanna. Er hatte sie 2009 grün und blau geschlagen. Zwar hat der Sänger seine Strafe soweit abgesessen, es gibt aber schon wieder neue Vorwürfe gegen ihn. Angeblich soll der 25-Jährige einen Fan geschlagen haben. Brown und seine Anwälte plädierten auf unschuldig, das Verfahren läuft aber noch. (Bang)

Foto: WENN.com