Samstag, 28. Juni 2014, 8:52 Uhr

Ozzy Osbourne soll doch bitteschön zum Ritter geschlagen werden

Ozzy Osbourne wäre gerne Ritter.

Der 65-jährige Rocker freut sich sehr über eine Onlinekampagne, die sich wünscht, ihn auf der Ehrenliste der Queen zu berücksichtigen. Osbourne fände es außerdem toll, wenn Gattin Sharon auch einen ‘Damen’-Titel bekäme. Im Interview mit dem ‘Time Out’-Magazin meint er: “Ich habe von der Kampagne gehört. Zum Ritter geschlagen werden? Ich kann mir nichts Besseres vorstellen. Und meine Frau würde eine ‘Dame’ werden, was ganz schön cool wäre. Aber ich werde nicht traurig sein, wenn es nicht passiert. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es jemals aus Aston [seiner Heimatstadt] herausschaffen würde.

Über seine langjährige Karriere ist der ‘Black Sabbath’-Frontmann sehr überrascht. Er selbst gab seinem Erfolg nur einige Jahre, wie er weiter gesteht: “Ich schaue nicht zurück, aber ich denke, das sollte ich mehr tun. Denn ich weiß, dass als ich mein erstes erfolgreiches Album mit Sabbath machte, ich dachte ‘Oh, das ist toll, das wird ein paar Jahre anhalten. Ich betrinke mich und mache mit ein paar Mädels in meinem Zimmer rum.’ Und hier bin ich – 45 Jahre im Geschäft und es läuft besser denn je. Ich war nicht immer an der Weltspitze dabei, es gab auch schlechte Zeiten. Aber man gibt nicht bei den ersten Anzeichen von rauen Gewässern auf, man rudert weiter.” (Bang)

Foto: WENN.com