Samstag, 28. Juni 2014, 16:46 Uhr

Susan Sarandon hält Brad Pitt für "einen wirklichen klugen Kerl"

Hollywoodstar Susan Sarandon wusste schon immer, dass Kollege Brad Pitt etwas Besonderes ist.

Die 67-jährige Schauspielerin spielte neben dem Hollywood-Beau in seinem Filmdurchbruch ‘Thelma & Louise’ und findet, dass es ihm selbst zu Beginn seiner Karriere schon leicht fiel, zu performen. Sarandon erzählt dem ‘Hollywood Reporter’: “Er hat mir Geschichten darüber erzählt, wie professionell ich war und wie ich ihn professionell gemacht hätte – ich kann mich an nichts davon erinnern! Es schien ihm so unglaublich leicht zu fallen. Als ich den Film sah und ihn in der Szene auf dem Polizeirevier sah, da wusste ich, dass er wirklich etwas Besonderes ist. Da gab es etwas. Er ist ein wirklicher kluger Kerl.”

Mehr zum Thema: Brad Pitt schenkt Stuntman neues Motorrad

Sarandons Schauspielkollegin Geena Davis hingegen fand es schwierig, mit Pitt eine Liebesszene zu drehen. Sie meint: “Es war eine echte Herausforderung! Ich wusste einfach nicht, wie ich mich darauf einlassen sollte.” Außerdem machte sich die 58-Jährige Sorgen, sie hätte dem ‘Moneyball’-Star schon im Vornherein die Rolle vermiest. “Ich habe tatsächlich zuerst mit ihm gelesen – es gab fünf Kanditaten für die Rolle. Und dann kam er rein – das ist so peinlich – aber ich war während der Szene etwas abgelenkt, verstehen Sie? Ich vergaß meinen Text. Ich dachte nur ‘Ich vermassele dem Jungen die ganze Sprechprobe'”, gesteht Davis. (Bang)

Foto: WENN.com