Sonntag, 29. Juni 2014, 9:26 Uhr

Lorde denkt schon mal über die Zukunftsmusik nach

Popsängerin Lorde macht sich Sorgen, mit 25 nicht mehr erfolgreich zu sein.

Die 17-jährige neuseländische ‘Royals’-Sängerin wurde dafür gelobt, den Geist der heutigen Jugend in ihre Musik zu fassen. Nun macht sie sich Sorgen, ob ihre Musik auch in einigen Jahren noch einflussreich sein wird. Sie erklärt: “Seitdem ich Musik mache, ging es fiel darum, wie alt ich war und das machte mich nachdenklich, was passieren würde, wenn ich 25 bin. Werden die Leute meine Musik immer noch mögen und das was ich mache? Wird sie immer noch wichtig sein, wenn ich nicht dieser superjunge Mädchen bin? Es ist dumm, ich weiß, dass ich mich blöd anstelle, aber ich kann mir nicht helfen. Das ist nur eine dieser Sachen, die vorüber geht.”

Mehr zum Thema: Jungspund Lorde überzeugte bei einzigem Deutschland-Konzert

Die ‘Team’-Chartstürmerin ist sich dem Druck, in der Musikindustrie perfekt auszusehen, bewusst und auch wie dieser Druck ihre Fans beeinflussen könnte. “Ich bin eine junge Person und weiß, wie es sich anfühlt, unter diesem Druck zu stehen und nicht einem bestimmten Bild zu entsprechen. Viele Leute haben eine falsche Vorstellung von der Industrie und wie man aussehen sollte. Ich denke nicht, dass man immer perfekt aussehen muss.”, meint Lorde gegenüber dem ‘Bliss’-Magazin. (Bang)

Foto: WENN.com