Montag, 30. Juni 2014, 8:40 Uhr

"Transformers 4": Das war die Europapremiere in Berlin - Die Bilder

Gigantisch! So lässt sich treffend beschreiben, was die Transformers-Fans am Sonntagabend in Berlin bei der Europapremiere von Michael Bays neuestem Action-Krachers ‘Transformers – Ära des Untergangs’ erlebten.

Eines der großartigste Premierenevents des Jahres fand in Anwesenheit von Srtarregisseur und Megaproduzent Michael Bay, Hollywood-Star Mark Wahlberg, den angesagten Jungstars Nicola Peltz und Jack Reynor, Chinas erfolgreichster Schauspielerin Li BingBing und den beiden Erfolgsproduzenten Lorenzo di Bonaventura und Ian Bryce statt.

Über 1.500 Gäste waren dabei, als die Stars vor einem riesiger Grimlock auf der elegant schwarzen Fotowand vorbeidefilierten und sich der europäischen Presse und den wartenden Fans auf dem über 1000 Quadratmeter großen Roten Teppich stellten.

Am Eingang zum CineStar Sony Center wachte der sieben Meter hohe Anführer der Autobots, Optimus Prime.

Auch Publikumsliebling Bumblebee durfte nicht fehlen – dieses Mal in seiner Autogestalt als Chevrolet Camaro. Der gelb-schwarze Kultroboter reiste eigens von München über Nürnberg, Leipzig und Potsdam bis nach Berlin, um unterwegs für seine zahlreichen Fans für Fotos zu posieren und sie auf den heißersehnten Kinostart des explosiven Films wegen der Fußball-WM erst am 17. Juli einzustimmen.

In den USA war ‘Transformers 4’ gigantisch gestartet, spielte als erster Film in diesem Jahr allein am Startwochenende 100 Millionen Dollar ein. Weltweit brachte es das Spektakel schon auf 300 Millionen Dollar.

Fotos: Paramount, WENN.com (1), Patrick Hoffmann