Dienstag, 01. Juli 2014, 17:00 Uhr

"Die andere Heimat": Das gefeierte Meisterwerk für zu Hause ist da

Am 10. Juli 2014 schlägt die Firma ein neues Kapitel von Edgar Reitz‘ „Heimat“-Reihe auf und veröffentlicht das mit dem Deutschen Filmpreis mehrfach ausgezeichnete rund vierstündige Epos als Doppel-DVD, Blu-ray und Download.

Wer Deutschland wirklich verstehen will, sollte die Filme von Edgar Reitz sehen: Mit seiner „Heimat“-Trilogie ging der Regisseur an die kulturellen Wurzeln und gab dem Begriff „Heimatfilm“ einen völlig neuen Sinn. In seinem jüngsten Werk führt der große Epiker des deutschen Films diese Tradition weiter und ist dabei noch überraschender, noch überwältigender und radikaler, als man es ohnehin von ihm gewohnt ist.

Mehr zum Thema: “Die andere Heimat” – 20 Minuten Standing Ovations in Venedig

“Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht” ist eine bewegende Familien- und Liebesgeschichte voller Emotionalität und Sinnlichkeit und darüber hinaus ein anderer, ein sehr besonderer Historienfilm, der tief in die Vorgeschichte von Reitz’ Hunsrücksaga eintaucht. Es geht um ein spannendes Stück fast vergessener deutscher Geschichte: Auswanderer fliehen vor Unterdrückung und Armut und suchen eine neue Heimat in Südamerika. Frische, unverbrauchte Darsteller, ein atmosphärisch dichter Soundtrack und vor allem die grandiose Schwarzweiß-Optik von Kameramann Gernot Roll sorgen für eine beispiellose cineastische Intensität.

Das Juryurteil der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) zur Vergabe des Prädikats „besonders wertvoll“ war eindeutig: „Edgar Reitz ist ein großes episches Werk gelungen, das zeitlos in die Filmgeschichte eingehen wird.“

Zum umfangreichen Bonus-Material gehört u.a. ein exklusiv für die Discs produziertes Gespräch zwischen Edgar Reitz und dem Medienwissenschaftler Thomas Koebner über „Sehnsucht und Aufbruch“ und „Das ‚OFF‘ – Unsichtbares und Ungesehenes“. Der Film ist überdies als Download erhältlich.

Edgar Reitz erzählt von der Sehnsucht nach Geborgenheit, Identität, Zuhause – er erzählt von Heimat, von deren Werden und Vergehen, von den tief verwurzelten Dimensionen des Glaubens aber auch von den Möglichkeiten des Wissens, der Rebellion und der Freiheit des Einzelnen. In einer packenden, epischen Erzählung untersucht sein aktueller Film die Beziehungen zwischen den Menschen, die zeitlosen und dabei doch historisch bedingten Ambivalenzen zwischen Liebe und Vernunft, Individuum und Welt.

“Die andere Heimat – Chronik einer Sehnsucht” ist ein Film für das Herz, den Kopf und nicht zuletzt und vor allem ein Film für die Augen. Die atemberaubenden gewaltigen Bilder, eine geradezu detailversessene Ausstattung, authentische Szenenbilder und Kostüme entführen die Zuschauer mitten ins 19. Jahrhundert. Eine Zeitreise, die unter die Haut geht. In diesem Szenario entwickelt das junge Darsteller-Ensemble, allen voran der Medizinstudent Jan Dieter Schneider in seinem Schauspiel-Debüt als Jakob, eine faszinierende Welt in einer Zeit vor unserer Zeit, die uns trotz aller Fremdheit unerwartet nah ist. Maximilian Scheidt als Gustav, Antonia Bill als Jettchen und Philine Lembeck als Florinchen sowie die bereits aus „Heimat – Eine deutsche Chronik“ bekannte Marita Breuer als Mutter Simon und Regie-Legende Werner Herzog in der Rolle des Gelehrten und Weltreisenden Alexander von Humboldt machen die Handlung unmittelbar greifbar.


klatsch-tratsch.de verlost 3 x die DVD-Box von ‘Die andere Heimat’

1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite sein und ein bißchen rätseln!
2. Schreib uns bis zum 10. Juli 2014 in einer Mail Deinen Facebook-Namen und im Betreff bitte ‘Die andere Heimat’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden benachrichtigt.