Mittwoch, 02. Juli 2014, 11:41 Uhr

Cher: "Es ist hart, sich für immer zu verabschieden"

Poplegende Cher (seit fast 50 Jahren im Geschäft) hat damit zu kämpfen, sich für immer von der Bühne zu verabschieden.

Die 68-jährige Popikone gibt aktuell ihre ‘Dressed To Kill’-Abschiedstour auf der ganzen Welt unOKd gibt zu, dass es schwierig für sie ist, ihr Mikro an den Nagel zu hängen. In der Nacht zum 2. Juli schreibt sie nach einen Konzert in San Jose, Kalifornien, via Twitter: “Hatte Spaß heute Nacht. Tolles Publikum… Es ist hart, sich für immer zu verabschieden.” Mit ihrer ‘Dressed To Kill’-Tour ist Cher erstmals seit fast zehn Jahren unterwegs. Schon von 2002 bis 2005 hatte sie eine Abschiedsshow mit dem Titel ‘Living Proof: The Farewell Tour’ inszeniert.

Mehr zum Thema: Showgirl Cher (67) immer noch gaga – So zeigt sie Herz!

Zwischen 2008 und 2011 residierte sie dann mit ihrer Show im ‘Caesars Palace’ in Las Vegas. Dennoch betont Cher noch immer das Zeug für eine grandiose Bühnenshow zu besitzen und sogar ihre sexy Outfits sind ihr noch nicht zu knapp. Sie meint: “Ein Freund meinte zu mir, dass eine sexy ist, wenn sie immer noch ihre Seidenstrümpfe tragen kann. Ich dachte ‘Das kann ich besser, ich kann immer noch meinen Catsuit tragen’. Wahrscheinlich werde ich darin noch begraben.” Derzeit bewirbt die ‘If I Could Turn Back Time’-Interpretin ihr letztes Album ‘Closer to the Truth’ und plant Konzerte in Amerika und Kanada für ihre Konzertserie, die im November in Wichita, Kansas, starten soll. (Bang)

Foto: WENN.com