Sonntag, 06. Juli 2014, 11:34 Uhr

Millionenerbin Nicky Hilton: "Ich musste immer mein eigenes Geld verdienen"

Nicky Hilton musste immer ihr eigenes Geld verdienen. Die Hotel-Erbin und jüngere Schwester von It-Girl Paris Hilton mag keine Schnorrer und hat sich nie auf dem Vermögen ihrer Familie ausgeruht.

In der aktuellen Ausgabe der britischen ‘Grazia’ sagt sie: “Es war nie eine Option für mich auf meinem Hintern sitzenzubleiben. Ich musste immer mein eigenes Geld verdienen. Viele von den Leuten, mit denen ich aufgewachsen bin, sind total verwöhnt – das ist so zum Abgewöhnen.” Die 30-Jährige, die sich als Model und Designerin versuchte, ist seit 2012 mit dem Bank-Erben James Rotschild liiert und liebt es, Zeit auf dessen britischen Landsitz zu verbringen.

Mehr zum Thema: It-Girls und Ich-Darstellerinnen – Berühmt fürs Berühmtsein

“Ich liebe Großbritannien, vor allem die ländliche Gegend. James hat ein Haus in Bury St. Edmonds und wir gehen da ganz oft hin, es ist so schön dort”, so Hilton. Auch von dem Stil der Britinnen ist die Amerikanerin begeistert. Sie erzählt: “England ist Modebewusster als die USA. Ich liebe es, wie sich britische Mädchen anziehen. Sie trauen sich mehr.” (Bang)