Montag, 07. Juli 2014, 15:18 Uhr

"Tammy – Voll abgefahren“ auf Platz 1 der deutschen Kino-Charts

Was macht man, wenn das Auto den Geist aufgibt, man seinen Job verliert und dann auch noch den Mann mit der Nachbarin im Bett in flagranti erwischt?

Man packt seine sieben Sachen und unternimmt samt Großmutter eine haarsträubende Reise. Das jedenfalls steht bei Tammy (Melissa McCarthy) und Pearl (Susan Sarandon) auf dem Plan. Die turbulente Komödie „Tammy – Voll abgefahren“ stand bei nach vorläufigen Angaben rund 120.000 Zuschauern zwischen Donnerstag und Sonntag auf dem Programmplan. In den offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, bedeutet das Platz eins.

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ verabschiedet sich vorläufig vom Thron. 80.000 Interessierte entschieden sich am vierten Wochenende für die Romanverfilmung auf Position zwei. 57.000 Tickets wurden für „Maleficent – Die dunkle Fee“ gelöst – Rang drei.

43.000 kleine und große Fans freuten sich über „Tinkerbell und die Piratenfee“ (vier). „Mädelsabend“ und „A Million Ways To Die In The West“ teilen sich mit je 25.000 Besuchern die fünfte Stelle.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Warner Bros.