Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:07 Uhr

Guido Maria Kretschmer geht wegen Hund nicht auf große Reise

Designer und TV-Liebling Guido Maria Kretschmer (49) verzichtet aus Rücksicht auf seinen verletzten Hund auf eine große Reise.

Er bleibe im Urlaub wohl lieber in Deutschland, fahre vielleicht mal an den See oder ans Meer, sagte Kretschmer der Nachrichtenagentur dpa nach seiner Show bei der Berliner Modewoche am Mittwoch.

Der Grund: “Mein Hund wird operiert, der hatte ein Bein gebrochen und nun kleine Plättchen im Bein. Die müssen raus.” Er habe das Tier schon mit gebrochenem Bein von der Windhundhilfe bekommen, erzählte der Modeschöpfer. “Aber alles wird gut, hoffe ich zumindest. Das ist jetzt wichtiger als unsere riesige Reise.”

Der Mode-Designer liebt im übrigen seine Autos – und hält sie daher immer sauber. “Meine Autos sind immer perfekt, ich nehme jedes Kieselsteinchen raus”, so Kretschmer gegenüber der ‘Berliner Zeitung’.

“Ich habe auch Tücher zum Putzen und Staubwischen”, ergänzte Kretschmer. Er sei mit allem sehr ordentlich und daher wohl auch mit seinem Wagen pingelig.

Seinen ersten habe er sich schon mit 16 gekauft – und bemalt, benäht und beklebt, bis er ihn zwei Jahre später fahren durfte. “Ich wollte dieses Auto unbedingt: Das war für mich Freiheit.” Kretschmer stammt aus Westfalen und lebt in Berlin, Münster und auf Mallorca. (dpa/KT)