Donnerstag, 10. Juli 2014, 23:14 Uhr

Mick Jagger Schuld am Brasilien-Desaster?

Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger (70) wehrt sich gegen Vorwürfe, er habe der brasilianischen Fußballmannschaft als Zuschauer im Stadion Pech gebracht.

Mehr zum Thema: Das sagt Angela Merkel zum WM-Finale – und so läuft das am Sonntag ab

“Ich kann Verantwortung für das erste Tor der Deutschen übernehmen, aber nicht für die anderen sechs”, scherzte der Sänger gegenüber der britischen Boulevardzeitung ‘Sun’. Mit seinem Sohn Lucas hatte er sich – versteckt unter einem Basecap – das WM-Halbfinale am Dienstag in Belo Horizonte angesehen.

Der Engländer hat sich einen Ruf als Pechbringer zugezogen, weil er die glücklosen Engländer via Twitter anfeuerte und Siege für Portugal und Italien voraussagte – stets lag er falsch.

Mehr zum Thema Youtube-Star Mick Jagger: “Faltige alte Männer – wer will denn das noch sehen?”

Brasilianische Fans brachten beim Viertel- und Halbfinale sogar Jagger-Bilder mit ins Stadion, die den Kultrocker in Trikots ihrer Gegner Kolumbien und Deutschland zeigten, um den vermeintlichen Fluch abzuwenden. (dpa)