Freitag, 11. Juli 2014, 18:43 Uhr

Glee-Darstellerin Becca Tobin: Freund tot in Hotel gefunden

Becca Tobins Freund wurde tot in einem Hotelzimmer aufgefunden.

Die 28-jährige ‘Glee’-Schauspielerin, die in der Fernsehserie die Rolle der Kitty Wilde spielt, reiste mit ihrem Freund Matt Bendik am Mittwoch (09. Juli) für eine Geschäftsreise nach Philadelphia. Nachdem das Paar eine Nacht mit Freunden genoss, wurde der Clubbesitzer gestern (10. Juli) von einem Zimmermädchen leblos in deren Hotelzimmer gefunden. Wie ‘TMZ’ berichtet, konnte die Polizei am Ort des Geschehens keine Drogen, Drogenutensilien, Alkohol oder Medikamente entdecken. Da außerdem keine Waffen vorgefunden wurden und Bendiks Körper keine Verletzungen aufweist, konnte bisher keine eindeutige Todesursache festgestellt werden.

Mehr zum Thema Lea Michele: Der hier ist ihr Neuer – und offenbar ein Escort-Boy

Nach einer gerichtsmedizinischen Untersuchung wurde offiziell bestätigt, dass es sich bei dem Toten um den Freund des TV-Stars handelt und der Körper keine weiteren Informationen auf den Hergang der Tat preisgibt. Der 35-Jährige war in seinem Umfeld “nicht als Party-Typ bekannt”, besaß aber mehrere große Clubs in den USA und war Produktionsleiter in dem bekannten ‘DBA’-Nachtclub in Los Angeles.

Tobin, die mit ‘Glee’ ihre erste große Rolle hat, ist seit der vierten Staffel Teil der Musical-Serie und wurde mit der fünften Staffel zu einem Teil der Hauptbesetzung befördert. (Bang)

Fotos: WENN.com, Instagram