Freitag, 11. Juli 2014, 8:47 Uhr

Robin Thicke verkaufte nur 54 "Paula"-Alben in Australien

Die Schmach, die US-Popstar Robin Thicke mit seinem neuen Album ‘Paula’ erntet, wird ja immer größer.

Nachdem der R&B-Sänger 2013 mit ‘Blurred Lines’ in über 65 Ländern der Welt einen Nummer-1-Hit landete, stellt er nun mit seinem neuen, leider grottenlangweiligen Album ‘Paula’ einen Negativrekord nach dem anderen auf.

In Australien verkaufte sich das neue Album des 37-Jährigen weniger als 54 Mal in der ersten Woche nach der Veröffentlichung und schaffte es nicht in die offiziellen ARIA Top 500 Charts. Auch in Großbritannien kam das mittlerweile neunte Studioalbum von Robin Thicke nicht viel besser an: Es stiegt auf Platz 200 der britischen Charts ein, da in der ersten Verkaufswoche angeblich nur 530 Exemplare abgesetzt wurden. ‘Paula’ ist Robin Thickes Noch-Ehefrau Paula Patton gewidmet.

Mehr zum Thema: Robin Thicke auf Platz 200: Neues Album nur 530 Mal verkauft?

Die Schauspielerin (‘Mission: Impossible – Phantom Protokoll’) trennte sich im Februar nach fast neun Ehejahren angeblich von dem ‘Blurred Lines’-Star, da sie seine ständigen Partynächte und Flirtversuche nicht mehr tolerieren wollte. Seit der Trennung lässt der 37-Jährige allerdings keine Gelegenheit ungenutzt, sie mit reumütigen Entschuldigungen oder emotionalen Ansprachen bei Preisverleihungen zurück zu gewinnen. (Bang)