Freitag, 11. Juli 2014, 12:02 Uhr

Umfrage: Manuel Neuer und Thomas Müller die beliebtesten WM-Spieler

Bei der Fußball-WM ist Manuel Neuer nach Ansicht der Deutschen der beste Nationalspieler.

In einer bundesweiten Repräsentativbefragung, die von ARD und ZDF beim IFAK-Institut in Auftrag gegeben wurde, erhielt der sympathische Torhüter 34 Prozent aller Nennungen.

Knapp dahinter platzierte sich Thomas Müller mit 33 Prozent, gefolgt von Mats Hummels und Miroslav Klose, auf die 11 und 5 Prozent entfielen.

Ein weiteres Ergebnis der Telefonbefragung auf Basis von 1000 Befragten ist die Bewertung der Berichterstattung im Ersten und im ZDF: Drei Viertel des WM-Publikums vergaben für die beiden Sender die Noten “sehr gut” oder “gut”.

Mehr zum Thema Manuel Neuer: Der Teufelskerl, der alles richtig macht

Mehr zum Thema: Thomas Müller ist als Werbeträger bis zu drei Millionen Euro wert

Dieses Votum wird von allen Bevölkerungsgruppen getragen: Ob weiblich oder männlich, jung oder alt, stets sind es jeweils über 70 Prozent, die die beiden Bestnoten verteilen. Im Detail äußern sich die Zuschauer auch zu der Informationsleistung: 92 beziehungsweise 93 Prozent fühlten sich bei beiden Sendern “umfassend” über die WM informiert. Den Reportern im Stadion wurde eine hohe Kompetenz attestiert: Nach Auffassung von 89 beziehungsweise 91 Prozent “verstehen sie was von der Sache”. Weiterhin gaben jeweils 91 Prozent zu Protokoll, dass ARD und ZDF “aufschlussreiche” Spielanalysen boten.

Mehr zum Thema: Lukas Podoloski und seine grandiose Pressearbeit auf “Instadolski”

Außerdem wurde in der Untersuchung nach dem Nutzungsverhalten gefragt – schließlich können die WM-Spiele nicht nur auf dem klassischen Fernsehgerät gesehen werden. Tatsächlich gaben 26 Prozent der WM-Zuschauer an, die Live-Spiele auch auf dem PC, dem Tablet oder dem Smartphone verfolgt zu haben.

Insofern klärt dieses Ergebnis auch, wie nötig es in Deutschland ist, endlich die Quotenermittlung auch auf dem “Second Screen” hinzuzuziehen und nicht nur die TV-Nutzung auszuweisen.

Fotos: ATP/WENN.com