Montag, 14. Juli 2014, 9:40 Uhr

Angelina Jolie besucht rattenverseuchtes Flüchtlingslager

Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie (39) besucht nach australischen Medienberichten den winzigen Pazifikstaat Nauru.

Die Schauspielerin und Regisseurin (‘Lara Croft: Tomb Raider’) habe eine Einladung des Präsidenten von Nauru angenommen, berichtete der ‘Sydney Morning Herald’ in seiner heutigen Ausgabe. Ein Datum stehe noch nicht fest.

Mehr zum Thema Angelina Jolie: Teure Gesichts-Laserbehandlung

Jolie ist Sondergesandte des UN-Hochkommissars für Flüchtlinge. Australien betreibt auf Nauru ein Auffanglager für Asylbewerber. Die UN kritisierten die Einrichtung scharf. Sie sei überfüllt und von Ratten verseucht. Nauru nordöstlich von Australien ist mit 10 000 Einwohnern der kleinste pazifische Inselstaat.

Zuletzt machte Jolie letzte Wioche mit einem Drogenvideo Schlagzeilen, dass der ‘National Enquirer’ ausgegraben hatte. Der Clip wurde Ende der 90er Jahre aufgenommen. Angeblich wurde das Video von Franklin Meyer (68) fotografiert, der behauptete damals ihr Drogendealer gewesen zu sein: “Angie war viele Jahre lang eine meiner Kunden. Ich habe ihr Heroin und Kokain verkauft”. (dpa/KT)

Foto: HNW/iPhoto/WENN.com