Montag, 14. Juli 2014, 21:34 Uhr

Rita Ora beim größten Gratis-Open-Air gefeiert

Am Samstag fand in Berlin bereits zum zwölften Mal ‘Energy in the Park’ im Strandbad Wannsee statt.

Eröffnet wurde das Konzert auf der schwimmende Bühne dieses Jahr von DJ Antoine, der mit über drei Millionen verkauften Tonträgern längst einer der erfolgreichsten DJs der Welt ist. Der Schweizer sorgte gleich für Ibiza-Feeling am Berliner Wannsee und Hunderte tanzten im Wasser.

Nach Newcomer Sierra Kidd präsentierten die Norweger Nico & Vinz unter anderem ihren Mega-Hit „Am I Wrong” und feierten mit ihren Fans auch im Wasser. Shooting-Star Cris Cab begeisterte die Massen mit seinem Hit “Liar Liar” und vielen weiteren Songs aus seinem aktuellen Album.

Nach Mark Forster hatte Rita Ora, die unter anderem bald in „Fifty Shades of Grey“ mitspielt und womöglich bald in der britischen ‘X-Factor’-Jury sitzt, gefeiert wird, in einem atemberaubendem Outfit und einer sehr stylischen Frisur ihren glamourösem Auftritt und sang unter anderem ihre Hits „R.I.P.“ und „How We Do“.

In der letzten Woche war Ora auch der Star auf Toyota-Aygo-Party und der Michalski-Style Nite in Berlin.

Zum Schluß stürmten Madcon die Bühne, die wieder eine Bank für Partystimmung waren, und die die zehntausenden Fans am Strand mit ihren Mega-Hits wie „Glow“, „Beggin´“ und „One Life“ begeisterten und die Massen zum Tanzen brachten.

Während der Veranstaltung konnten Besucher sich von Tattoo Krause („Classic Tattoo Berlin“) das Energy-Logo tätowieren lassen. 50 (fünfzig) Energy-Fans haben das getan. Und wäre mehr Zeit gewesen, wären es wohl noch viel mehr geworden.

‘Energy in the Park’ in Berlin ging gegen 22.40 Uhr mit einem bombastischen Feuerwerk über dem Wannsee zu Ende.

Mehr zum Thema Worst Dress of the Day: Rita Ora als Kuh im Regenmantel

Fotos: Christian Schmidt für ENERGY/Oliver Walterscheid für ENERGY