Montag, 14. Juli 2014, 18:57 Uhr

"Tammy“ immer noch an der Spitze der deutschen Kino-Charts

In der letzten Woche startete ‘Tammy – Voll abgefahren’ auf Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment.

Jetzt verteidigt die turbulente Komödie den Thron und toppt sogar ihr Vorwochenergebnis. Nach vorläufigen Angaben wurden zwischen Donnerstag und Sonntag rund 126.000 Tickets für den Streifen mit Susan Sarandon und Melissa McCarthy gelöst.

Auf Position zwei trifft der Berliner Junge Rico beim Fundstücksammeln den kleinen Oskar. Die beiden freunden sich an und kommen über Umwegen dem berüchtigten Schnäppchen-Entführer auf die Schliche. Die Literaturverfilmung „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ lockte am Startwochenende 84.000 große und kleine Fans vor die Leinwände.

Mehr zum Thema: Für Fans von “Amelie” – Das sind die Stars aus “Die Karte meiner Träume”

Der zwölfjährige T.S. Spivet tritt seine Reise quer durch Amerika, um in Washington den Baird Price für seine Erfindung entgegenzunehmen, auf Rang sechs an. Weder seine Eltern noch seine Lehrer wussten, dass der Junge hochbegabt ist und an einer Preisverleihung teilnimmt. „Die fabelhafte Welt der Amélie“-Regisseur Jean-Pierre Jeunet hielt auch bei „Die Karte meiner Träume“ die Fäden in der Hand und überzeugte 32.000 Besucher.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Foto: Warner Bros.