Mittwoch, 16. Juli 2014, 9:45 Uhr

Die Palina-Rojinski-Festspiele auf ProSieben beginnen

Palina im Tanzbewertungskomitee, Palina beim Auswärtsspiel, Palina in der Schieflage: Die mit ihren 29 Jahren relativ junge Palina Rojinski, neue Hoffnungsträgerin des Privatsendergefüges ProSiebenSat.1, tanzt zum Ende dieser Woche gleich auf drei Hochzeiten.

GOT TO DANCE: In der zweiten Staffel der Showreihe, die auf ProSieben (Start an diesem Donnerstag um 20.15 Uhr) und Sat.1 läuft, sitzt die gebürtige und frühere zweifache deutsche Juniorinnen-Meisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik neben ihren Kollegen Nikeata Thompson (33) und Howard Donald (46) in der Jury, an der Dutzende tanzwütiger Kandidaten vorbeirauschen.

Wer von allen drei Juroren einen Stern bekommt, darf in die nächste Runde einziehen. Dem Sieger, der in der finalen Liveshow durch das Televoting der Zuschauer bestimmt wird, darf sich über 100 000 Euro freuen. “Wer dachte, er hätte bei der ersten Staffel ‘Got to Dance’ schon alles gesehen, der wird sich wundern”, wird Rojinski von ProSieben zitiert.

OFFLINE: Sechs Mal (Start an diesem Donnerstag um 22.30 Uhr – siehe Fotos) will die gelernte Viva- und ZDFneo-Moderatorin ‘Offline’ sein. Ineiner fremden Metropole beginnt für Palina das Großstadt-Abenteuer – ohne gelernte Hilfsmittel wie Telefon, Facebook oder Twitter. Sie kennt nichts und niemanden: ein Städtetrip ins Ungewisse! Für “Offline – Palina World Wide Weg” trennt sich die 29-Jährige von ihrem geliebten Smartphone, das ihr das Leben in Berlin so einfach macht. Nur mit dem Nötigsten ausgestattet wirft sich Palina in den Großstadtdschungel und hat 48 Stunden Zeit – offline – eine ganz spezielle Aufgabe zu meistern.

Vier Folgen sind laut ProSieben abgedreht. Den Anfang macht London, eine Woche später ist Reykjavik im Programm, abgedreht sind bereits Tel Aviv und Istanbul. Das Ganze erinnert ein wenig an ‘Schulz in the Box’ – in dem TV-Format wird der Entertainer Olli Schulz (40) in einer Holzkiste ausgesetzt und muss gleichfalls überleben lernen.

JETZT WIRD’S SCHRÄG: In der neuen Sat.1-Comedyshow (Start an diesem Freitag um 22.30 Uhr) geht es für Rojinski zwar nicht mehr ums Überleben, dennoch werden körperliche Anforderungen an sie gestellt: Mit anderen prominenten Kandidaten muss sie auf einer schiefen Ebene von 22,5 Grad einige Spielchen absolvieren.

Allerdings steht in dieser Show nicht Rojinski im Mittelpunkt, zumal zu den Mitspielern auch andere bekannte Größen wie die Schauspieler Oliver Wnuk oder Susan Sideropoulos gehören. Das Augenmerk richtet sich in dieser Sendung auf den Sat.1-Neuzugang Jochen Schropp (35), der von Vox kam und durch die Sendung führt. (dpa/KT)

Fotos: ProSieben