Mittwoch, 16. Juli 2014, 20:12 Uhr

Helena Bonham Carter lüftet Geheimnis um Schlafzimmer

Britenstar Helena Bonham Carter (48) ist froh über den räumlichen Abstand zu ihrem Partner, Filmregisseur Tim Burton (55).

Sie und der Regisseur lebten sogar in benachbarten Häusern, die nur durch ein Zimmer verbunden seien, sagte die Britin der Zeitschrift ‘Brigitte’.

Die Kinder und die Nanny lebten in einem dritten Teil des Wohnkomplexes im Londoner Stadtteil Hampstead. Auch die getrennten Schlafzimmer seien ideal. “Tim schnarcht, und er ist oft noch ewig wach und sieht fern”, sagte Bonham Carter (‘Die Karte meiner Träume’). Es sei grundsätzlich gut, sich Raum zu geben. “Jeder wird doch irgendwann wahnsinnig, wenn er zu dicht mit anderen zusammenlebt.”

Die nur 1,57m kleine Schauspielerin aus ‘Alice im Wunderland’ fühlt sich im Übrigen sehr wohl damit, älter zu werden. “Als junge Frau hatte ich überhaupt kein Selbstvertrauen. Aber ich kann mich einfach nicht mehr darum kümmern, was die Leute von mir halten. Das Leben ist zu kurz. Um keinen Preis der Welt wollte ich wieder jung sein”, verriet sie dem ‘Style-Magazin’. Die Britin hat genug vom ganzen Schlankheitswahn in Hollywood und räumt ein für alle Mal damit auf. “Essen ist so eine Freude, oft wird es aber mit Schuld assoziiert”, besonders die Essensvorgaben bringen die Schauspielerin in Rage: “Ich finde es traurig, dass unser Leben entsinnlicht wird, indem man uns sagt: Das und das darfst du nicht essen, wenn du willst, dass dein Körper einem Ideal entspricht.”

Ihre Gelassenheit lebt Bonham Carter auch auf dem roten Teppich aus: Wenn ein Style einmal daneben geht (was bei ihr nicht selten ist), kann sie herzlich darüber lachen. (dpa/Bang)

Foto: WENN.com