Mittwoch, 16. Juli 2014, 15:44 Uhr

Seth MacFarlane hat Klage wegen "Ted" am Hals

Seth MacFarlane wird wegen eines Copyrightverstoßes durch seinen Film ‘Ted’ verklagt.

Der Kopf hinter ‘Family Guy’ wird von ‘Bengal Mangle Productions’ beschuldigt, den Teddybär-Charakter der Komödie aus den Webserien ‘Charlie The Abusive Teddy’ und ‘Acting School Academy’ kopiert zu haben. Diese handelten von dem animierten Bären Charlie, der in seinem Verhalten und Aussehen sehr ähnlich zu der Figur Ted ist. Im gleichen Zug sind auch ‘Universal Pictures’ und ‘Media Rights Capital’ von der Anklage betroffen.

Mehr zum Thema: Mark Wahlberg bestätigt Fortsetzung von “Ted”

In den Dokumenten heißt es: “Sowohl Charlie als auch Ted wohnen in einem wesentlich gleichen Umfeld -Charlie und Ted verbringen einen großen Teil ihrer Zeit damit, mit einem Bier und/oder einer Zigarette in der Hand auf einem Wohnzimmersofa zu sitzen.”

Weiter heißt es, dass sich auch der Tonfall, der Wortgebrauch und die Einstellung der Bären kaum unterscheiden. Daneben werden einige Szenen aus dem Spielfilm aufgezählt, die ähnlich bereits in der 2009 und 2010 auf YouTube ausgestrahlten Serie vorkamen. ‘Ted’, der 2012 in den Kinos erschien, wurde von MacFarlane mitverfasst, inszeniert und produziert und zeigte Mark Wahlberg und Mila Kunis in den Hauptrollen. Mit ‘Ted 2’ wird es eine Fortsetzung geben, die am 25. Juni 2015 erscheinen soll. (Bang)

Foto: WENN.com