Donnerstag, 17. Juli 2014, 14:30 Uhr

Georgina Bülowius will Lagerfelds Muse werden: "Für mich läuft es gut in Japan"

Normalerweise hat Georgina Bülowius aka Georgina Fleur kaum einen Roten Teppich in Deutschland ausgelassen, denn schließlich weiß die 24-Jährige Ultraschnell-Plappertasche, nur wer in der Medienlandschaft stattfindet, bleibt überhaupt präsent.

Doch diese Einstellung wurde der Heidelberger Ex-Bachelorette-Teilnehmerin in den letzten zwei Jahren oft zum Verhängnis und sie eckte hier und da mal an.

Das sei nun beendet, wie Georgina klatsch-tratsch.de am Rande von ‘Energy in The Park’ erzählte: „Ich habe mich extra ein wenig aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Ich bin halt einfach so ein Typ, ich spreche und denke erst meist erst dann nach. Aber der Punkt ist, ich habe ein wenig meine Einstellung geändert. Ich habe keine Lust mehr auf nur negative Presse und auch auf zu viel Presse, deswegen halte ich mich zurück. Ich wähle mir die Veranstaltungen gut aus, zu denen ich gehe, ich gehe nicht mehr über jeden Roten Teppich.“

Die kleine mediale Pause zeigt offenbar Resonanz, wie Georgina bereits selbst entdeckte: „Ich habe zum Beispiel gemerkt, bei Facebook habe ich keine 500 Kommentare mehr unter meinen Posts, sondern nur noch 50, aber diese sind dafür nette Kommentare mit Komplimenten oder so. Ich wollte auch nie negativ auffallen, ich bin vom Charakter her eigentlich auch ein supernettes und liebes Mädchen. Aber ich habe mich von der Öffentlichkeit einfach falsch verstanden gefühlt und deswegen habe ich mich ein wenig zurückgezogen.“

Außerdem hat Georgina nun einen anderen Weg gefunden, über sich reden zu lassen und das natürlich nur positiv. Sie will bzw. hat ihr Hobby zum Beruf gemacht: Das Modeln.

„Ende des Sommers werde ich wieder nach Tokio gehen, ich war ja schon einmal da. Dort darf ich dann auch wieder auf der Fashion Week arbeiten, ich laufe dort als Model. Für mich läuft es echt gut dort drüben. Ich habe dort eine Modelagentur die mich super vermittelt“, so Georgina, die dabei aber realistisch bleibt: „Ich glaube für die Fashion Week in Mailand oder Paris, dafür musst du einfach als Model jünger, dünner und größer sein. Das schließlich ich jetzt einfach mal aus. Aber ich sage mir trotzdem immer: Sag niemals nie!“

Und einen großen Traum hat das It-Girl am Ende auch noch verraten: Muse werden! „Ich will Karl Lagerfeld unbedingt echt mal kennen lernen. Und schließlich arbeitet Karl Lagerfeld oft mit Celebrities und Schauspielerinnen zusammen und wer weiß, vielleicht mag er mich ja.“ (TT)

Foto: WENN.com