Donnerstag, 17. Juli 2014, 18:31 Uhr

Neue Castingshow "Rising Star" mit Anastacia und Sasha in der Jury

„Sing mit deiner Stimme alle an die Wand“ heißt das Motto der neuen interaktiven Casting-Show „Rising Star“ bei RTL, die am 28. August startet. Neue Musiktalente treten in dem spannenden Wettkampf gegeneinander an und versuchen durch die Stimmen und Fotos ihrer Fans die riesige LED-Wand zum Heben zu bringen – denn nur wer das schafft, ist weiter.

Der Zuschauer bekommt ein Gesicht und wird zum entscheidenden Part in diesem neuen Konzept, das das bekannte Genre der Castingshows auf ein neues Level bringt. Hochemotional, einzigartig und spannend – RTL zeigt „Rising Star“ ab 28. August 2014, 20.15 Uhr – immer donnerstags und samstags.

Neben der hochkarätig besetzten Fach-Jury aus der US-Sängerin Anastacia (45), dem deutschen Reggae-Musiker Gentleman (40), der Hamburger Soulsängerin Joy Denalane (41), und dem Singer-Songwriter Sasha (42) werden bei „Rising Star” die Zuschauer zu einflussreichen Juroren, die in Echtzeit entscheiden. Mittels einer kostenlosen mobilen App stimmen die Zuschauer live ab – direkt sichtbar für den Künstler und das Publikum.

Nach einer mehrmonatigen Scoutingtour hat RTL 47 großartige, Gesangstalente gefunden. Diese Gruppen, Duos und Solokünstler treten bei „Rising Star“ gegeneinander an und kämpfen um ein einjähriges Musikstipendium, einen Plattenvertrag mit Sony Music und letztendlich um eine große Karriere. Für sie gilt wortwörtlich das Motto: „Sing mit deiner Stimme alle an die Wand!“, denn optischer Mittelpunkt des Studios ist eine gigantische LED-Wand, die den Künstler von der prominenten Fachjury und dem Studio-Publikum trennt. Auf dieser 20 Meter breiten und 7,5 Meter hohen Wand erscheinen die Profilfotos der Fernsehzuschauer oder Juroren, die für den Sänger voten.

Je mehr die Talente mit ihrer Leistung überzeugen, desto mehr Gesichter ihrer Unterstützer erscheinen direkt auf der riesigen LED-Wand. Noch während der Performance können damit sowohl die Teilnehmer als auch die Zuschauer sehen, wie das Voting verläuft – und sogar mit etwas Glück das eigene Profilbild auf der Wand entdecken. Erst wenn ein Talent genug Votes erreicht, fährt die gigantische LED-Wand nach oben und gibt den Blick ins Studio auf die Jury sowie das Publikum frei. Das Hochfahren der Wand signalisiert, dass das Talent eine Runde weiter ist.

Die Unvorhersehbarkeit in Verbindung mit der unmittelbaren Einflussnahme der Zuschauer macht diese Show aus. Wer schafft es, die Wand zu heben und wer scheitert? – die Entscheidung fällt noch während des Auftritts. Unmittelbarer kann man nicht am Geschehen beteiligt sein und auf eine Live-Show Einfluss nehmen.

Die „Rising Star” INSIDE App ist kostenlos zum Download im Apple App Store für iPhone und iPad und im Android Marketplace verfügbar. Infos zur Show sowie Videos erster Teilnehmer gibt es ebenfalls in der Rising Star INSIDE App und www.RTL.de/risingstar

Foto: RTL